TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

Löwen-Pokal der Altersklassen 6-8 am 23.01.2016 in Leipzig

Am Samstag, dem 23.01.2016 startete für uns die Wettkampfsaison. Unsere Mädels der Altersklassen 6, 7 und 8 trafen sich gegen 9 Uhr zum Löwenpokal in der Halle des TuG Leipzig. Aufgeregt waren nicht nur die Kinder, auch Trainer und Kampfrichter waren gespannt, wie die neuen Übungen umgesetzt werden. Es war der erste Wettkampf, bei dem das neue Pflichtprogramm geturnt wurde. Für Ak 6 und 7 sind nun 13 Punkte die Höchstpunktzahl, für Ak 8 sogar 14. Neben den 4 Geräten wurden auch noch 4 Athletikstationen abgenommen.  Die Mädels schnitten allerdings sehr gut ab. Gerda erturnte in der Ak 6 den 2. Platz (ganz knapp hinter dem 1.), Sarah verlor beim Sprint leider einige Punkte, so dass am Ende der 5. Rang wurde, gefolgt von Linnea auf Platz 6. Sehr hervorzuheben sind die 3 super Bodenübungen, denn für die 3 Mäuse war es der erste Wettkampf, bei dem sie sich die Reihenfolge der Elemente merken mussten. Mali erturnte in der Altersklasse 7 den 8. Platz. Ihr fehlen lediglich die Punkte beim Hüftaufzug, (den werden wir jetzt verstärkt üben, damit du nächstes Mal auf dem Podest landest ). In der Altersklasse 8 verpasste Lia nur ganz knapp das Podest, sie erturnte Rang 4. Livia komplettierte das gute Ergebnis unserer Kleinen mit dem 8. Platz. Wir sind sehr zufrieden, da unsere kleinen Mädels immer in der vorderen Hälfte ihrer Altersklasse landeten und sich die vielen neuen Übungen schon sehr gut merken konnten und wir bedanken uns bei den Kampfrichtern, Übungsleitern und Eltern und hoffen, dass die folgenden Wettkämpfe weiter so gut verlaufen! Fotos folgen in Kürze.

SZ-Cup in Riesa am 13. März 2016

Für Lilith, Linda, Lilli, Sophie und Lina begann heute in der perfekt vorbereiteten Turnhalle das neue Wettkampfjahr in der Kür der Leistungsklasse 4. Im Feld der 45 Starterinnen bis 13 Jahre war es gar nicht so einfach, sich zu behaupten. Lilith gelang das trotz zweier Stürze am besten und für die kommenden Wettkämpfe der Ak bis 11  Jahre lässt das auf gute Platzierungen hoffen. Insbesondere die Vorstellung am Boden war um Längen besser als im letzten Jahr! Lina hat heute trotz gesundheitlicher Einschränkungen erstmals allein einen Überschlag über den Tisch gezeigt und auch eine sehr gute Balkenübung ohne Sturz abgeliefert. Und Linda hat den Spreizumschwung doch hinbekommen (Hab ich gewusst!). Sophie landete ihren Salto am Boden leider etwas suboptimal, überzeugte aber mit einer schön ausgeturnten Choreographie und später mit einer sehr guten Barrenübung. Und Lilli, die am Sprung ihr Leistungsvermögen nicht ausschöpfen konnte, brachte kurz danach eine besonders gute Wertung am Stufenbarren in das Mannschaftsergebnis ein. Am Ende erreichte unsere Mannschaft den 8. Platz - für einen ersten Test war das schon sehr ordentlich – schließlich sind fast alle Übungen ganz neu. Bis zu den Stadt- und Bezirksmeisterschaften sind noch fünf Wochen Zeit und dann werden unsere Kleinen (Lilith, Linda, Sophie) auch wieder in ihrer eigenen Altersklasse starten. Vielen Dank allen Eltern, die geduldig fast fünf Stunden ausgehalten und uns sicher hin und zurück gebracht haben.

Stadtmeisterschaften 16. und 17. April 2016

45 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unseres Vereins nahmen am Wochenende an den wieder einmal sehr gut und liebevoll vorbereiteten Stadtmeisterschaften teil. Wir alten Übungsleiter hatten fast Urlaub, unser junger Übungsleiter- und Kampfrichter-Nachwuchs war in allen Durchgängen im Einsatz und das, obwohl alle auch selbst noch am Sonntag Wettkampf hatten!!! Vielen Dank!!! Die Kleinen der Ak 6/7 legten am Sonnabend mit einem zweiten Platz in der Mannschaftswertung vor, die Mädchen der  Ak 8/9 und 10/11 folgten mit jeweils dritten Plätzen und die Kürturnerinnen holten am Sonntag Gold. Auch in den Einzelwertungen gab es viele Medaillen – auf dem Treppchen standen: Gerda, Emilia, Lia-Fabienne, Lilli, Lilith, Sophie, Mary, Lien, Sussann, Amy, Elisabeth, Mareike, Smilla, Anna, Claudia, Sophia, Anna, Michelle, Luise und unsere Vorschulkinder Viktoria, Helene, Linnea und Nele. Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe… Kleine Fehler werden wir bis zur Bezirksmeisterschaft, die für die Altersklassen 8 bis Senioren nächste Woche stattfindet, sicher noch beheben können. Die Protokolle folgen in Kürze.

Turnbezirksmeisterschaften in Leipzig am 23. und 24. April 2016

1. Zuerst einmal vielen Dank an alle, die am und für das Buffet gearbeitet haben – wir waren sozusagen ausverkauft! 2. Herzlichen Glückwunsch an alle, die sich für die Sachsenmeisterschaften Ende Mai in Chemnitz qualifizieren konnten: Johanna, Lien, Sussann, Sophie, Claudia, Sophia, Anna L., Michelle, Smilla und  Elisabeth. 3. Nicht traurig sein: Lilli, Lilith, Anna R., Amelie und Mannschaft der AK 8/9 – ganz knapp an der Qualifikation bzw. als Vierter am Treppchen vorbei – im nächsten Jahr klappt das bestimmt! 4. Hier alle Ergebnisse als PDF-Datei  5. Luise und Michelle werden Leipzig bei der Städteolympiade in Kalrsruhe vertreten.

Sächsische Einzelmeisterschaft in Chemnitz und Städteolympiade in Karlsruhe

am 21./ 22.05.2016

Mit nur fünf Teilnehmern war unsere diesjährige Delegation recht klein. Durch Jugendweihe, Verletzungspech und die gleichzeitig stattfindende Städteolympiade mussten wir insgesamt sieben Turnerinnen abmelden. In einem starken Starterfeld war es für unsere Jüngsten noch schwierig, sich zu behaupten. Sussanns Start am Stfenbarren war etwas unglücklich, alle anderen Geräte liefen dann ziemlich perfekt - das lässt für die Liga hoffen. Auch Lien weiß jetzt, dass der Balken auch ohne Sturz ein tückisches Gerät sein kann, aber bis zum Herbst ist die Anerkennung von Drehung oder Spagatsprung sicher kein Thema mehr. Sophies Bodenübung war ein würdiger Abschluss des ersten Wettkampfdurchganges, der mit viel Beifall bedacht wurde. Johanna turnte am Sonntag in der Pflich der Ak 10/11. Mit Privatbetreuung durch Mareike gelangen schöne Übungen - nur ein Sturz am Balken kostete einen wertvollen Punkt. Beste unserer Mannschaft in Chemnitz war Smilla, die ohne Fehler in einem ausgeglichenen Feld ohne Fehler durch den wettkampf kam. Sie konnte sich am Ende über Platz 6 freuen - Glückwunsch! Hoffen wir, dass zu den nächsten Wettkämpfen wieder alle Versehrten und “Jugendweihe-Urlauber” auf dem Damm sind. Vielen Dank an unser bewährtes Kampfrichterduo Anna und Elisabeth, an die Fahrdienst-Eltern und Übungsleiter, die uns wie immer so perfekt unterstützten. Luise und Michelle verbrachten nach langer Fahrt ein perfektes Wochenende in Begleitung vieler anderer Sportler in Karlsruhe. Bei der Städtolympiade fanden Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen statt - Gelegenheit, Handballer, Leichtathleten, Tischtennisspieler, Basketballer und Judoka näher kennen zu lernen. Gemeinsam mit Turnerinnen aus Plagwitz und der HSG DHfK wurde der 1. Platz im Gerätturnen für Leipzig gesichert, sehr zur Freude von Sebastian und Wera, die die Mädels als Betreuer begleiteten.

Lipsiade am 04. und 05. Juni 2016

Bei nahezu tropischen Temperaturen ging am ersten Juniwochenende die Lipsiade über die Bühne. Obwohl einige unserer Jüngsten krankheits- oder urlaubsbedingt fehlten, gelang trotzdem ein toller Start in den Tag: Gerda, Sarah-Jasmin, Mathilda, Pauline, Celina und unser Geburtstagskind Jessica holten Bronze. Gerda durfte als Dritte der Einzelwertung in der Ak 6 sogar mit zwei Medaillen nach Hause gehen. Die Mädchen der Ak 8/9 sorgten für weitere Medaillen: In der Mannschaftswertung stand am Ende der zweite Platz fest und Lia Fabienne durfte auf das oberste Treppchen klettern. Absolut glücklich war Morgaine über ihren Superwettkampf, auch wenn es ein wenig schade war, dass es für den vierten Platz nur Blech gab. Livia, Zoe und Paula waren als Einzelturnerinnen schon ziemlich traurig, aber leider können in der Mannschaft immer nur sechs Turnerinnen starten. Aber bald gibt es neue Gelegenheiten und spätestens in der Altersklasse 10 werden die Karten sowieso neu gemischt, da dann einige schon in die Kür wechseln werden. Unsere Pflichtmannschaft der Ak 10/11 turnte sehr ausgeglichen – jeder war am Mannschaftsbronze ganz gleichberechtigt beteiligt. Johanna bestätigte ihre guten Leistungen und wurde auch Dritte in der Einzelwertung. Am späten Nachmittag wurden alle Kürwettkämpfe ausgetragen – hier konnten trotz einiger kleiner Patzer alle überzeugen und es gab viele Medaillen, nämlich für Lilith und Sophie, Lien und Sussann, Lilli, Janine, Claudia, Anna L. und Michelle. Ganz knapp am Treppchen vorbei schrammten Lina und Amy. Lina gelang erstmals ein schöner Sprung über den Tisch, auch die anderen Übungen waren tadellos. Man konnte ganz deutlich sehen, dass sich Dein konzentriertes Training in den letzten Wochen auszahlt! Die mit Abstand beste Übung des Tages – bedacht mit viel Beifall – turnte Anna L. am Boden mit neuer Musik, neuer Choreographie und zu Recht bester Bewertung! Unsere Kleinen mussten am Sonntag früh aufstehen: 10 Stationen im Athletikwettkampf waren zu meistern. Nele (Bronze), Helene (Silber), Linnea als Goldmädchen sowie Jannes, Larissa und Demi schafften das ohne Probleme. Zahlreiche Eltern, viele Kampfrichter und unsere Übungsleiter waren wieder im Einsatz, um allen zu einem schönen Tag zu verhelfen –danke! Danke auch für die gute Organisation des Wettkampfes! Am Sonntag ging es gleich weiter mit dem

Gemeinde und Ortsfest in Sommerfeld:

Wie immer liebevoll vorbereitet, begann gegen 14 Uhr das bunte Programm, das auch für unsere Kinder viele Überraschungen bereithielt. Wir waren in diesem Jahr zunächst mit Pinsel und Farbe im Einsatz: Alle Mitwirkenden und alle Kinder, die wollten, wurden in Zebras, Giraffen, Löwen, Erdmännchen und andere exotische Tiere oder Fabelwesen verwandelt. Am späten Nachmittag dann zeigten unsere jüngeren Kinder im Alter von sechs bis zwölf ihr Können. Eingebettet in eine Geschichte über wahre Freundschaft wurde am Boden und am Reck geturnt. Es wurden waghalsige Sprünge gezeigt und Pyramiden gebaut. Lilli, Lina und Sophie brachten fast ohne Hilfe von uns Erwachsenen die Geschichte zum Laufen und uns vorher unbekannte Löwenmänner spielten ganz spontan (und sehr gekonnt) einfach mit und auch das drohende Gewitter konnte erfolgreich abgewendet werden – sehr cool.

STV-Kindercup am 19.06.2016 in Leipzig

Der letzte große Wettkampf in diesem Schuljahr ging am heutigen Sonntag über die Bühne. Hundert kleine Turnerinnen und Turner der Altersklassen 6/7 und 8 bevölkerten die Turnhalle Leplaystraße. Viele Eltern und Großeltern feuerten unsere Jüngsten beim Klettern, bei der Beinhalte an der Sprossenwand (30 Sekunden!), beim Sprint und beim Rumpfbeugen lautstark an. Jede gute Übung an den Geräten wurde mit viel Beifall bedacht. Gerda, Sarah, Demi und Victoria (Ak6), Mali, Pauline und Emilia (Ak7) sowie Liva, Morgaine und Lia Fabienne  (Ak8) absolvierten einen guten Wettkampf. Entscheidend für die Gesamtwertung waren heute das Klettern und der Sprint. Hier war es sehr schwer, hohe Punktzahlen zu erreichen, wie man auch im Wettkampfprotokoll gut sehen kann. Dagegen war es für die meisten kein Problem, 30 Sekunden die Beine zu halten - sehr gut!!! Die lange Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde für alle in einen großen Spaß verwandelt - am Ende wurden alle mit Sonnenurkunden belohnt. Schöne Ferien für Euch und vielen Dank an all unsere jungen Kampfrichter - Ihr habt das super hinbekommen!

Landesliga in Weinböhla am 17.09.2016

Am 17.09.2016 fand in Weinböhla der wohl wichtigste Mannschaftwettkampf des Jahres statt, der in den letzten Wochen intensivst vorbereitet wurde. Nachdem die Kindermannschaft am Vormittag das Kunststück fertig gebracht hatte, sich vorzeitig mit dem 4. Rang den Verbleib in der 2. Liga vorzeitig zu sichern, wollten die Großen ihnen nicht nachstehen. Die Frauenmannschaft reiste geschlossen und überpünktlich mit dem Zug an. Nach der Erwärmung folgte die Einturnrunde an den Geräten. Am letzten Gerät musste ein kleiner Schreckensmoment hingenommen werden. Sophia stürzte böse bei der Drehung vom Balken. Doch sie stand wieder auf und turnte weiter –Klasse! –. Danach begann der eigentliche Wettkampf mit dem Gerät Balken. Woran es auch immer lag, es gab viele Absteiger. Lediglich Elli durfte ohne Sturz den Balken verlassen. Am Boden lief es dann schon viel besser. Alle Turnerinnen zeigten tolle Übungen mit teilweise neuen Choreografien und Elementen. Auch am Sprung zeigten die Frauen ihr Können und ersprangen hohe Wertungen. Der Stufenbarren war das letzte Gerät. Und wie so oft kommt das Beste zum Schluss. Denn dieses Gerät war der Trumpf der Mannschaft. Ausschließlich Neuner-Wertungen in der Ausführung landeten in der Mannschaftswertung. Nach der letzten Turnerin blieb nur zu hoffen, dass die gezeigten Übungen für einen guten Platz reichten. Und es reichte: Die Mannschaft belegte den hervorragenden 5. Platz und muss somit genau wie die Kinder in diesem Jahr nicht noch einmal antreten. Beste in der Einzelwertung war Elli, die im starken Feld 9. wurde. Danke an alle Turnerinnen (Amy, Lilith, Lien, Lilli, Lina, Susann, Sophie, Anna L., Sophia, Smilla, Elli, Claudi, Michelle, Luise, Anna R.), Kampfrichter (Vivian, Mareike), Betreuer/Trainer (Katrin, Janine, Wera) und von zu Hause und in der Halle Daumendrücker (Susi, Laura, Christine, Eltern)!!!

Mini-Turnbezirksmeisterschaften der Altersklassen 5 bis 7 in Leipzig am

10.09.2016

Den ersten Wettkampf im neuen Schuljahr bestritten wie immer unsere jüngsten Turnerinnen. Bei hochsommerlichen 30 Grad waren die 10 Athletikstationen für Nele als Einzelstarterin in der Altersklasse 5 eine echte Herausforderung. Am Ende fehlten nur wenige Punkte zum Sprung auf das Siegertreppchen. Das war jedoch überhaupt kein Problem, da alle Kinder eine schicke Urkunde und das Kinderturnabzeichen mit nach Hause nehmen konnten. In der Altersklasse 6/7 waren Sarah-Jasmin, Gerda, Emilia, Pauline und Mali konzentriert bei der Sache, auch Zoe und Demi als Einzelturnerinnen absolvierten ihre Übungen in einem großen Starterfeld souverän. Unser allerbestes Gerät war wieder einmal der Boden – hier wurde der Grundstein für die Silbermedaille gelegt. Klasse! Vielen Dank den Kampfrichtern, Übungsleitern, Helfern am Bufett und allen Eltern die zum Gelingen beitrugen!

Stadtpokal, am 22. und 23. Oktober 2016

Bereits eine Woche nach dem Trainingslager gab es für unsere Mädels und Jungs aller Alters- und Leistungsklassen im letzten Wettkampf des Jahres noch einmal die Möglichkeit sich zu behaupten und neu gelerntes im Wettkampf zu zeigen. Den Anfang machte am Samstagmorgen zu nachtschlafender Zeit (8.30) unsere starke AK 6/7. In der AK 6 präsentierten sich Linnea und Viktoria, die einen sehr schönen Klimmzug am Reck zeigen konnte, sehr solide und erreichten Platz 9 und 5. Das Ergebnis krönten Gerda (Platz 2) und Sarah (Pokalgewinnerin) mit einem Doppelsieg. Doch auch unsere beiden „Großen“ konnten sich in dem deutlich größeren Starterfeld der AK 7 gut behaupten: Pauline belegte Rang 5 und Emilia schaffte mit Platz 3 den Sprung aufs Podest. Gegen Mittag begann der Wettkampf für die Mädels der AK 8/9 und für Cathleen aus der 10/11. Alle Turnerinnen konnten sich gut verkaufen, auch wenn nicht alles perfekt lief. Bei den 8-jährigen belegte Livia Platz 9 und Morgaine konnte mit Platz 3 einen weiteren Podestplatz für uns erringen. In der AK 9 erreichte Julia Platz 7 und Arielle erkämpfte sich trotz Balkensturz Platz 3. Auch Cathleen turnte gut durch und wäre ausschließlich mit hohen 8er E-Noten durchgekommen, wäre da nicht der Absteiger am Balken nach einem eigentlich perfekten Spagatsprung gewesen. Am Ende reichte es für Platz 5. Am Nachmittag/Abend stand die LK 1-3, sowie die LK4 18+ auf dem Programm. Hier regnete es noch einmal vordere Platzierungen für uns. Lilith und Johanna starteten in der LK 3 bis 11 Jahre und beide zeigten gute Leistungen. Besonders schön war Johannas Balkenübung. Am Ende wurde sie dafür mit dem Pokal belohnt und Lilith belegte Rang 2. In derselben Altersklasse, aber recht spontan schon in der LK 2, starteten Sussann und Amy. Beide turnten schöne Bodenübungen mit frisch gelernten und deckenhohen Salti rückwärts. Der Balken erwies sich für beide, nun mit dem höheren Anspruch, als ganz schön schmal. Sie beendeten den Wettkampf mit Platz 2 und 3 Lina startete in der LK 3 der Altersklasse 12/13. Sie zeigte vor allem eine schöne Bodenübung und schließlich wurde es für sie Platz 3. In der LK2 der AK 14/15 erturnten sich Luise, Anna L und Michelle die Plätze 1, 2 und 4 (hier hagelte es Stürze). Außerdem erhielt Anna am Boden mit einer 14,80 die Tageshöchstwertung. In der AK 16/17 belegten Claudia, Sophia und Janine Platz 1-3. Besonders hervorzuheben: Sophia konnte als einzige unserer großen Mädels den Balken sturzfrei wieder verlassen. In der LK4 der AK 18+ turnte Vivian einen starken Vierkampf und zeigte auch den Salto am Boden. Sie konnte ihre gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und schließlich den Pokal entgegen nehmen. Im größten Starterfeld dieses Durchgangs, der LK3 18+, mussten sich Anna R und Smilla behaupten. Auch für die beiden lief es am Balken nicht ganz so optimal. Anna sicherte sich am Ende Platz 3 und Smilla schrammte mit Rang 4 knapp am Podest vorbei. In der LK2 turnte Elli wie gewohnt souverän (nur mit einem Patzer am Balken) und konnte sich über den Pokal freuen. Am Sonntagmorgen gingen unsere Jüngsten an die Athletikstationen. In der AK 4 belegte Luise einen starken 2. Platz. Bei den fünfjährigen erkämpften sich Nele und Greta die Plätze 10 und 14. Elena schaffte mit Platz 3 in der AK 6 den Sprung aufs Podest und Eleni verpasste ebendieses mit Platz 4 nur knapp. Celina, Helene und Helena belegten die Plätze 5, 6 und 9. Bei den Jungs (ebenfalls AK 6) erreichten August und Jannes die Plätze 3 und 5. Danach gingen im letzten Wettkampfdurchgang unsere Mädels der LK 4 an die Geräte. In der AK 11 und jünger starteten unsere frisch gebackenen Kürturnerinnen. Gerade erst im Trainingslager gelernt, konnten Paulina, Emily, Linda und Johanna ihre neuen Übungen gleich im Wettkampf zeigen. Sie präsentierten sich sehr ordentlich und belegten die Plätze 5, 7, 8 und 10. In der AK 12/13 erkämpfte Lilli sich in einem großen Starterfeld einen 9. Rang. An drei Geräten turnte sie sehr stark. Nur leider erwies sich der Balken als zu schmal und zwei vorzeitige Absteiger verhinderten ein besseres Ergebnis. Nun können wir auf ein anstrengendes, aber auch erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückblicken. Insgesamt konnten wir 6 Pokale mit nach Hause nehmen.
TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

Löwen-Pokal der Altersklassen 6-8 am

23.01.2016 in Leipzig

Am Samstag, dem 23.01.2016 startete für uns die Wettkampfsaison. Unsere Mädels der Altersklassen 6, 7 und 8 trafen sich gegen 9 Uhr zum Löwenpokal in der Halle des TuG Leipzig. Aufgeregt waren nicht nur die Kinder, auch Trainer und Kampfrichter waren gespannt, wie die neuen Übungen umgesetzt werden. Es war der erste Wettkampf, bei dem das neue Pflichtprogramm geturnt wurde. Für Ak 6 und 7 sind nun 13 Punkte die Höchstpunktzahl, für Ak 8 sogar 14. Neben den 4 Geräten wurden auch noch 4 Athletikstationen abgenommen.  Die Mädels schnitten allerdings sehr gut ab. Gerda erturnte in der Ak 6 den 2. Platz (ganz knapp hinter dem 1.), Sarah verlor beim Sprint leider einige Punkte, so dass am Ende der 5. Rang wurde, gefolgt von Linnea auf Platz 6. Sehr hervorzuheben sind die 3 super Bodenübungen, denn für die 3 Mäuse war es der erste Wettkampf, bei dem sie sich die Reihenfolge der Elemente merken mussten. Mali erturnte in der Altersklasse 7 den 8. Platz. Ihr fehlen lediglich die Punkte beim Hüftaufzug, (den werden wir jetzt verstärkt üben, damit du nächstes Mal auf dem Podest landest ). In der Altersklasse 8 verpasste Lia nur ganz knapp das Podest, sie erturnte Rang 4. Livia komplettierte das gute Ergebnis unserer Kleinen mit dem 8. Platz. Wir sind sehr zufrieden, da unsere kleinen Mädels immer in der vorderen Hälfte ihrer Altersklasse landeten und sich die vielen neuen Übungen schon sehr gut merken konnten und wir bedanken uns bei den Kampfrichtern, Übungsleitern und Eltern und hoffen, dass die folgenden Wettkämpfe weiter so gut verlaufen! Fotos folgen in Kürze.

SZ-Cup in Riesa am 13. März 2016

Für Lilith, Linda, Lilli, Sophie und Lina begann heute in der perfekt vorbereiteten Turnhalle das neue Wettkampfjahr in der Kür der Leistungsklasse 4. Im Feld der 45 Starterinnen bis 13 Jahre war es gar nicht so einfach, sich zu behaupten. Lilith gelang das trotz zweier Stürze am besten und für die kommenden Wettkämpfe der Ak bis 11  Jahre lässt das auf gute Platzierungen hoffen. Insbesondere die Vorstellung am Boden war um Längen besser als im letzten Jahr! Lina hat heute trotz gesundheitlicher Einschränkungen erstmals allein einen Überschlag über den Tisch gezeigt und auch eine sehr gute Balkenübung ohne Sturz abgeliefert. Und Linda hat den Spreizumschwung doch hinbekommen (Hab ich gewusst!). Sophie landete ihren Salto am Boden leider etwas suboptimal, überzeugte aber mit einer schön ausgeturnten Choreographie und später mit einer sehr guten Barrenübung. Und Lilli, die am Sprung ihr Leistungsvermögen nicht ausschöpfen konnte, brachte kurz danach eine besonders gute Wertung am Stufenbarren in das Mannschaftsergebnis ein. Am Ende erreichte unsere Mannschaft den 8. Platz - für einen ersten Test war das schon sehr ordentlich – schließlich sind fast alle Übungen ganz neu. Bis zu den Stadt- und Bezirksmeisterschaften sind noch fünf Wochen Zeit und dann werden unsere Kleinen (Lilith, Linda, Sophie) auch wieder in ihrer eigenen Altersklasse starten. Vielen Dank allen Eltern, die geduldig fast fünf Stunden ausgehalten und uns sicher hin und zurück gebracht haben.

Stadtmeisterschaften 16. und 17. April 2016

45 Kinder, Jugendliche und Erwachsene unseres Vereins nahmen am Wochenende an den wieder einmal sehr gut und liebevoll vorbereiteten Stadtmeisterschaften teil. Wir alten Übungsleiter hatten fast Urlaub, unser junger Übungsleiter- und Kampfrichter- Nachwuchs war in allen Durchgängen im Einsatz und das, obwohl alle auch selbst noch am Sonntag Wettkampf hatten!!! Vielen Dank!!! Die Kleinen der Ak 6/7 legten am Sonnabend mit einem zweiten Platz in der Mannschaftswertung vor, die Mädchen der  Ak 8/9 und 10/11 folgten mit jeweils dritten Plätzen und die Kürturnerinnen holten am Sonntag Gold. Auch in den Einzelwertungen gab es viele Medaillen – auf dem Treppchen standen: Gerda, Emilia, Lia-Fabienne, Lilli, Lilith, Sophie, Mary, Lien, Sussann, Amy, Elisabeth, Mareike, Smilla, Anna, Claudia, Sophia, Anna, Michelle, Luise und unsere Vorschulkinder Viktoria, Helene, Linnea und Nele. Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe… Kleine Fehler werden wir bis zur Bezirksmeisterschaft, die für die Altersklassen 8 bis Senioren nächste Woche stattfindet, sicher noch beheben können. Die Protokolle folgen in Kürze.

Turnbezirksmeisterschaften in Leipzig am 23.

und 24. April 2016

1. Zuerst einmal vielen Dank an alle, die am und für das Buffet gearbeitet haben – wir waren sozusagen ausverkauft! 2. Herzlichen Glückwunsch an alle, die sich für die Sachsenmeisterschaften Ende Mai in Chemnitz qualifizieren konnten: Johanna, Lien, Sussann, Sophie, Claudia, Sophia, Anna L., Michelle, Smilla und  Elisabeth. 3. Nicht traurig sein: Lilli, Lilith, Anna R., Amelie und Mannschaft der AK 8/9 – ganz knapp an der Qualifikation bzw. als Vierter am Treppchen vorbei – im nächsten Jahr klappt das bestimmt! 4. Hier alle Ergebnisse als PDF-Datei  5. Luise und Michelle werden Leipzig bei der Städteolympiade in Kalrsruhe vertreten.

Sächsische Einzelmeisterschaft in Chemnitz

und Städteolympiade in Karlsruhe am 21./

22.05.2016

Mit nur fünf Teilnehmern war unsere diesjährige Delegation recht klein. Durch Jugendweihe, Verletzungspech und die gleichzeitig stattfindende Städteolympiade mussten wir insgesamt sieben Turnerinnen abmelden. In einem starken Starterfeld war es für unsere Jüngsten noch schwierig, sich zu behaupten. Sussanns Start am Stfenbarren war etwas unglücklich, alle anderen Geräte liefen dann ziemlich perfekt - das lässt für die Liga hoffen. Auch Lien weiß jetzt, dass der Balken auch ohne Sturz ein tückisches Gerät sein kann, aber bis zum Herbst ist die Anerkennung von Drehung oder Spagatsprung sicher kein Thema mehr. Sophies Bodenübung war ein würdiger Abschluss des ersten Wettkampfdurchganges, der mit viel Beifall bedacht wurde. Johanna turnte am Sonntag in der Pflich der Ak 10/11. Mit Privatbetreuung durch Mareike gelangen schöne Übungen - nur ein Sturz am Balken kostete einen wertvollen Punkt. Beste unserer Mannschaft in Chemnitz war Smilla, die ohne Fehler in einem ausgeglichenen Feld ohne Fehler durch den wettkampf kam. Sie konnte sich am Ende über Platz 6 freuen - Glückwunsch! Hoffen wir, dass zu den nächsten Wettkämpfen wieder alle Versehrten und “Jugendweihe-Urlauber” auf dem Damm sind. Vielen Dank an unser bewährtes Kampfrichterduo Anna und Elisabeth, an die Fahrdienst-Eltern und Übungsleiter, die uns wie immer so perfekt unterstützten. Luise und Michelle verbrachten nach langer Fahrt ein perfektes Wochenende in Begleitung vieler anderer Sportler in Karlsruhe. Bei der Städtolympiade fanden Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen statt - Gelegenheit, Handballer, Leichtathleten, Tischtennisspieler, Basketballer und Judoka näher kennen zu lernen. Gemeinsam mit Turnerinnen aus Plagwitz und der HSG DHfK wurde der 1. Platz im Gerätturnen für Leipzig gesichert, sehr zur Freude von Sebastian und Wera, die die Mädels als Betreuer begleiteten.

Lipsiade am 04. und 05. Juni 2016

Bei nahezu tropischen Temperaturen ging am ersten Juniwochenende die Lipsiade über die Bühne. Obwohl einige unserer Jüngsten krankheits- oder urlaubsbedingt fehlten, gelang trotzdem ein toller Start in den Tag: Gerda, Sarah- Jasmin, Mathilda, Pauline, Celina und unser Geburtstagskind Jessica holten Bronze. Gerda durfte als Dritte der Einzelwertung in der Ak 6 sogar mit zwei Medaillen nach Hause gehen. Die Mädchen der Ak 8/9 sorgten für weitere Medaillen: In der Mannschaftswertung stand am Ende der zweite Platz fest und Lia Fabienne durfte auf das oberste Treppchen klettern. Absolut glücklich war Morgaine über ihren Superwettkampf, auch wenn es ein wenig schade war, dass es für den vierten Platz nur Blech gab. Livia, Zoe und Paula waren als Einzelturnerinnen schon ziemlich traurig, aber leider können in der Mannschaft immer nur sechs Turnerinnen starten. Aber bald gibt es neue Gelegenheiten und spätestens in der Altersklasse 10 werden die Karten sowieso neu gemischt, da dann einige schon in die Kür wechseln werden. Unsere Pflichtmannschaft der Ak 10/11 turnte sehr ausgeglichen – jeder war am Mannschaftsbronze ganz gleichberechtigt beteiligt. Johanna bestätigte ihre guten Leistungen und wurde auch Dritte in der Einzelwertung. Am späten Nachmittag wurden alle Kürwettkämpfe ausgetragen – hier konnten trotz einiger kleiner Patzer alle überzeugen und es gab viele Medaillen, nämlich für Lilith und Sophie, Lien und Sussann, Lilli, Janine, Claudia, Anna L. und Michelle. Ganz knapp am Treppchen vorbei schrammten Lina und Amy. Lina gelang erstmals ein schöner Sprung über den Tisch, auch die anderen Übungen waren tadellos. Man konnte ganz deutlich sehen, dass sich Dein konzentriertes Training in den letzten Wochen auszahlt! Die mit Abstand beste Übung des Tages – bedacht mit viel Beifall – turnte Anna L. am Boden mit neuer Musik, neuer Choreographie und zu Recht bester Bewertung! Unsere Kleinen mussten am Sonntag früh aufstehen: 10 Stationen im Athletikwettkampf waren zu meistern. Nele (Bronze), Helene (Silber), Linnea als Goldmädchen sowie Jannes, Larissa und Demi schafften das ohne Probleme. Zahlreiche Eltern, viele Kampfrichter und unsere Übungsleiter waren wieder im Einsatz, um allen zu einem schönen Tag zu verhelfen –danke! Danke auch für die gute Organisation des Wettkampfes! Am Sonntag ging es gleich weiter mit dem

Gemeinde und Ortsfest in Sommerfeld:

Wie immer liebevoll vorbereitet, begann gegen 14 Uhr das bunte Programm, das auch für unsere Kinder viele Überraschungen bereithielt. Wir waren in diesem Jahr zunächst mit Pinsel und Farbe im Einsatz: Alle Mitwirkenden und alle Kinder, die wollten, wurden in Zebras, Giraffen, Löwen, Erdmännchen und andere exotische Tiere oder Fabelwesen verwandelt. Am späten Nachmittag dann zeigten unsere jüngeren Kinder im Alter von sechs bis zwölf ihr Können. Eingebettet in eine Geschichte über wahre Freundschaft wurde am Boden und am Reck geturnt. Es wurden waghalsige Sprünge gezeigt und Pyramiden gebaut. Lilli, Lina und Sophie brachten fast ohne Hilfe von uns Erwachsenen die Geschichte zum Laufen und uns vorher unbekannte Löwenmänner spielten ganz spontan (und sehr gekonnt) einfach mit und auch das drohende Gewitter konnte erfolgreich abgewendet werden – sehr cool.

STV-Kindercup am 19.06.2016 in Leipzig

Der letzte große Wettkampf in diesem Schuljahr ging am heutigen Sonntag über die Bühne. Hundert kleine Turnerinnen und Turner der Altersklassen 6/7 und 8 bevölkerten die Turnhalle Leplaystraße. Viele Eltern und Großeltern feuerten unsere Jüngsten beim Klettern, bei der Beinhalte an der Sprossenwand (30 Sekunden!), beim Sprint und beim Rumpfbeugen lautstark an. Jede gute Übung an den Geräten wurde mit viel Beifall bedacht. Gerda, Sarah, Demi und Victoria (Ak6), Mali, Pauline und Emilia (Ak7) sowie Liva, Morgaine und Lia Fabienne  (Ak8) absolvierten einen guten Wettkampf. Entscheidend für die Gesamtwertung waren heute das Klettern und der Sprint. Hier war es sehr schwer, hohe Punktzahlen zu erreichen, wie man auch im Wettkampfprotokoll gut sehen kann. Dagegen war es für die meisten kein Problem, 30 Sekunden die Beine zu halten - sehr gut!!! Die lange Wartezeit bis zur Siegerehrung wurde für alle in einen großen Spaß verwandelt - am Ende wurden alle mit Sonnenurkunden belohnt. Schöne Ferien für Euch und vielen Dank an all unsere jungen Kampfrichter - Ihr habt das super hinbekommen!

Landesliga in Weinböhla am 17.09.2016

Am 17.09.2016 fand in Weinböhla der wohl wichtigste Mannschaftwettkampf des Jahres statt, der in den letzten Wochen intensivst vorbereitet wurde. Nachdem die Kindermannschaft am Vormittag das Kunststück fertig gebracht hatte, sich vorzeitig mit dem 4. Rang den Verbleib in der 2. Liga vorzeitig zu sichern, wollten die Großen ihnen nicht nachstehen. Die Frauenmannschaft reiste geschlossen und überpünktlich mit dem Zug an. Nach der Erwärmung folgte die Einturnrunde an den Geräten. Am letzten Gerät musste ein kleiner Schreckensmoment hingenommen werden. Sophia stürzte böse bei der Drehung vom Balken. Doch sie stand wieder auf und turnte weiter –Klasse! –. Danach begann der eigentliche Wettkampf mit dem Gerät Balken. Woran es auch immer lag, es gab viele Absteiger. Lediglich Elli durfte ohne Sturz den Balken verlassen. Am Boden lief es dann schon viel besser. Alle Turnerinnen zeigten tolle Übungen mit teilweise neuen Choreografien und Elementen. Auch am Sprung zeigten die Frauen ihr Können und ersprangen hohe Wertungen. Der Stufenbarren war das letzte Gerät. Und wie so oft kommt das Beste zum Schluss. Denn dieses Gerät war der Trumpf der Mannschaft. Ausschließlich Neuner-Wertungen in der Ausführung landeten in der Mannschaftswertung. Nach der letzten Turnerin blieb nur zu hoffen, dass die gezeigten Übungen für einen guten Platz reichten. Und es reichte: Die Mannschaft belegte den hervorragenden 5. Platz und muss somit genau wie die Kinder in diesem Jahr nicht noch einmal antreten. Beste in der Einzelwertung war Elli, die im starken Feld 9. wurde. Danke an alle Turnerinnen (Amy, Lilith, Lien, Lilli, Lina, Susann, Sophie, Anna L., Sophia, Smilla, Elli, Claudi, Michelle, Luise, Anna R.), Kampfrichter (Vivian, Mareike), Betreuer/Trainer (Katrin, Janine, Wera) und von zu Hause und in der Halle Daumendrücker (Susi, Laura, Christine, Eltern)!!!

Mini-Turnbezirksmeisterschaften der

Altersklassen 5 bis 7 in Leipzig am 10.09.2016

Den ersten Wettkampf im neuen Schuljahr bestritten wie immer unsere jüngsten Turnerinnen. Bei hochsommerlichen 30 Grad waren die 10 Athletikstationen für Nele als Einzelstarterin in der Altersklasse 5 eine echte Herausforderung. Am Ende fehlten nur wenige Punkte zum Sprung auf das Siegertreppchen. Das war jedoch überhaupt kein Problem, da alle Kinder eine schicke Urkunde und das Kinderturnabzeichen mit nach Hause nehmen konnten. In der Altersklasse 6/7 waren Sarah-Jasmin, Gerda, Emilia, Pauline und Mali konzentriert bei der Sache, auch Zoe und Demi als Einzelturnerinnen absolvierten ihre Übungen in einem großen Starterfeld souverän. Unser allerbestes Gerät war wieder einmal der Boden – hier wurde der Grundstein für die Silbermedaille gelegt. Klasse! Vielen Dank den Kampfrichtern, Übungsleitern, Helfern am Bufett und allen Eltern die zum Gelingen beitrugen!

Stadtpokal, am 22. und 23. Oktober 2016

Bereits eine Woche nach dem Trainingslager gab es für unsere Mädels und Jungs aller Alters- und Leistungsklassen im letzten Wettkampf des Jahres noch einmal die Möglichkeit sich zu behaupten und neu gelerntes im Wettkampf zu zeigen. Den Anfang machte am Samstagmorgen zu nachtschlafender Zeit (8.30) unsere starke AK 6/7. In der AK 6 präsentierten sich Linnea und Viktoria, die einen sehr schönen Klimmzug am Reck zeigen konnte, sehr solide und erreichten Platz 9 und 5. Das Ergebnis krönten Gerda (Platz 2) und Sarah (Pokalgewinnerin) mit einem Doppelsieg. Doch auch unsere beiden „Großen“ konnten sich in dem deutlich größeren Starterfeld der AK 7 gut behaupten: Pauline belegte Rang 5 und Emilia schaffte mit Platz 3 den Sprung aufs Podest. Gegen Mittag begann der Wettkampf für die Mädels der AK 8/9 und für Cathleen aus der 10/11. Alle Turnerinnen konnten sich gut verkaufen, auch wenn nicht alles perfekt lief. Bei den 8-jährigen belegte Livia Platz 9 und Morgaine konnte mit Platz 3 einen weiteren Podestplatz für uns erringen. In der AK 9 erreichte Julia Platz 7 und Arielle erkämpfte sich trotz Balkensturz Platz 3. Auch Cathleen turnte gut durch und wäre ausschließlich mit hohen 8er E-Noten durchgekommen, wäre da nicht der Absteiger am Balken nach einem eigentlich perfekten Spagatsprung gewesen. Am Ende reichte es für Platz 5. Am Nachmittag/Abend stand die LK 1-3, sowie die LK4 18+ auf dem Programm. Hier regnete es noch einmal vordere Platzierungen für uns. Lilith und Johanna starteten in der LK 3 bis 11 Jahre und beide zeigten gute Leistungen. Besonders schön war Johannas Balkenübung. Am Ende wurde sie dafür mit dem Pokal belohnt und Lilith belegte Rang 2. In derselben Altersklasse, aber recht spontan schon in der LK 2, starteten Sussann und Amy. Beide turnten schöne Bodenübungen mit frisch gelernten und deckenhohen Salti rückwärts. Der Balken erwies sich für beide, nun mit dem höheren Anspruch, als ganz schön schmal. Sie beendeten den Wettkampf mit Platz 2 und 3 Lina startete in der LK 3 der Altersklasse 12/13. Sie zeigte vor allem eine schöne Bodenübung und schließlich wurde es für sie Platz 3. In der LK2 der AK 14/15 erturnten sich Luise, Anna L und Michelle die Plätze 1, 2 und 4 (hier hagelte es Stürze). Außerdem erhielt Anna am Boden mit einer 14,80 die Tageshöchstwertung. In der AK 16/17 belegten Claudia, Sophia und Janine Platz 1-3. Besonders hervorzuheben: Sophia konnte als einzige unserer großen Mädels den Balken sturzfrei wieder verlassen. In der LK4 der AK 18+ turnte Vivian einen starken Vierkampf und zeigte auch den Salto am Boden. Sie konnte ihre gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und schließlich den Pokal entgegen nehmen. Im größten Starterfeld dieses Durchgangs, der LK3 18+, mussten sich Anna R und Smilla behaupten. Auch für die beiden lief es am Balken nicht ganz so optimal. Anna sicherte sich am Ende Platz 3 und Smilla schrammte mit Rang 4 knapp am Podest vorbei. In der LK2 turnte Elli wie gewohnt souverän (nur mit einem Patzer am Balken) und konnte sich über den Pokal freuen. Am Sonntagmorgen gingen unsere Jüngsten an die Athletikstationen. In der AK 4 belegte Luise einen starken 2. Platz. Bei den fünfjährigen erkämpften sich Nele und Greta die Plätze 10 und 14. Elena schaffte mit Platz 3 in der AK 6 den Sprung aufs Podest und Eleni verpasste ebendieses mit Platz 4 nur knapp. Celina, Helene und Helena belegten die Plätze 5, 6 und 9. Bei den Jungs (ebenfalls AK 6) erreichten August und Jannes die Plätze 3 und 5. Danach gingen im letzten Wettkampfdurchgang unsere Mädels der LK 4 an die Geräte. In der AK 11 und jünger starteten unsere frisch gebackenen Kürturnerinnen. Gerade erst im Trainingslager gelernt, konnten Paulina, Emily, Linda und Johanna ihre neuen Übungen gleich im Wettkampf zeigen. Sie präsentierten sich sehr ordentlich und belegten die Plätze 5, 7, 8 und 10. In der AK 12/13 erkämpfte Lilli sich in einem großen Starterfeld einen 9. Rang. An drei Geräten turnte sie sehr stark. Nur leider erwies sich der Balken als zu schmal und zwei vorzeitige Absteiger verhinderten ein besseres Ergebnis. Nun können wir auf ein anstrengendes, aber auch erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückblicken. Insgesamt konnten wir 6 Pokale mit nach Hause nehmen.