TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

3. Turntalentschul-Cup am 19.01.2014 in Leipzig

Unsere jüngsten Turnerinnen starteten am 19. Januar ins Wettkampfjahr 2014. 44 Turnerinnen aus vier Vereinen (TSV, TuG, Markkleeberg, DHfK) nahmen teil. Kleine oder schon anspruchsvollere Übungen an den vier Geräten und vier Athletikstationen mussten absolviert werden. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauer gelangen viele Dinge wirklich gut. Manche schafften Leistungen, die noch im Training unmöglich schienen, stimmt ´s Lien? Ganz besonders aufgeregt waren unsere jüngsten Starterinnen(Paula, Lia Fabienne, Sophie F., Mali, Celina): Mali und Celina – erst Ak 5 – durften in der Ak 6 (14 Teilnehmer) mitturnen. Mali sammelte fleißig Punkte und durfte sich am Schluss über einen starken 5. Platz bei den „Großen“ freuen. Celina – besonders gut am Barren und beim Winkelhang – wurde 7. Als Gesamt-Zweite kletterte Fibi auf das Siegerpodest. Bei 19 von 20 möglichen Athletikpunkten und sehr guten Leistungen an (fast) allen Geräten wurde sie nur von Lilly vom gastgebenden TuG überholt. Die Kinder der Ak 7 und 8 hatten es schwer, im Vergleich mit den Kindern, die leistungssportlich orientiert trainieren, zu bestehen. Für unsere Turnerinnen, die teilweise erstmals ihre ganz neu erlernten Übungen zeigten (Amy, Lien, Amelie), war es aber ein guter Test für das neue Wettkampfjahr. Amy bezwang erstmals das Seil und Lien schaffte doch tatsächlich einen Aufzug am Barren und Amelie verfehlt die 5 Kletterpunkte nur um die Winzigkeit einer halben Sekunde! Das beste Gerät von Amelie, Lien und Amy war eindeutig das Reck – hier gab es durchweg sehr gute Wertungen – insbesondere die Unterschwünge waren ausgesprochen gut. In der Ak 7 gab es ein Wiedersehen mit Nicolette, die seit dem Sommer im TuG trainiert. Die besten Geräteergebnisse erzielten Arielle und Jette mit 32,6 und 32,55 Punkten (Plätze 12/13). Zoe hatte zwar so ihre Problemchen an ihrem „Lieblingsgerät“ Balken, aber dafür einen starken Auftritt an den Athletikstationen: 4 Punkte bei den Hüftaufzügen, volle Punktzahl bei der Beweglichkeit und 4 Punkte beim Klettern , so dass in der Gesamtwertung Platz 11 zu Buche stand. Nur die Anlaufgeschwindigkeit müssen wir im Laufe der nächsten Wochen noch etwas erhöhen . Hier hatte Ella gar keine Probleme. Ihre allerbeste Station war der Sprint (4 Punkte). Julia , gerade erst 6, schlug sich tapfer – herausragend war ihre Übung am Reck. Am Ende gab es sehr schöne Urkunden und kleine Geschenke für alle Teilnehmerinnen. Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Zuschauern, die endlich einmal ganz nah dran am Geschehen sein konnten. Vielen Dank den vielen guten Geistern beim Tug, die einen schönen Wettkampf organisierten. Man kann nur hoffen, dass 2015 noch mehr Vereine aus LE und Umgebung zu diesem Wettkampf mit einer attraktiven Mischung aus Athletik und Turnen finden.

57. Meißener Hallenturnfest am 01.02.2014

Am Samstag, den 1.Februar startete für uns, Mareike, Anna und Elli, die Wettkampfsaison 2014. Vivian begleitete unseren 1. Ausflug ins neue Wettkampfjahr als Kampfrichterin. Bei dem 57. Pokalturnen in Meißen wollten wir unsere Leistungen testen. In der Kürklasse III gegen 39 Turnerinnen gingen wir in der „sehr beliebten“ Mittagszeit an den Start. Anna startete als allererste am Balken, wir sind stolz auf dich!!! Die Übung klappte schon viel besser als im Training (aber an der Vorwärtsakrobatik üben wir noch        ). Am Boden lief alles gut nach Plan (11,75). Aber am Sprung sind noch Verbesserungen möglich. Schade, dass am Stufenbarren der 90° Rückschwung nicht anerkannt wurde. Mareike turnte eine gewohnt sichere, gestandene Übung auf dem Balken (11,89)! Und auch am Boden strahlte sie mit 12,10. Am Sprung lässt sich noch arbeiten, dafür war aber die Stufenbarrenübung schön ausgeführt. Elli startete am Sprung mit einem schön geschummelten Überschlag mit ½ Drehung, immerhin gab es 12,85 Punkte. Trotz Schmerzen im Fuß gelang ihr eine tolle Stufenbarrenübung, die mit einer 11,95 belohnt wurde. Am Balken musste sie einen Sturz verkraften und am Boden lief es leider auch nicht so optimal. ..Aber Egal YOLO      !! Wir nehmen nur das Positive aus dem Wettkampf mit! Schade, dass gerade nachdem Katrin die Halle verlassen hat, unsere guten Leistungen sich auch verabschiedeten. Dennoch vielen Dank für Deine Unterstützung. Trotzdem wir finden, Ch. Roßberg hat einen echt guten Ersatztrainer abgegeben ;) Danke! Danke auch an Steffen, in Deinem Auto war es viel gemütlicher und bequemer als im Zug      ! 

Gelungener Start für die Wettkampfsaison mit Pokalturnen in Falkenhain am

8.3.2014

Pünktlich gegen 09.00 Uhr trafen sich Arielle, Emily, Julia, Zoe und Lia Fabienne gut gelaunt zum 1. Wettkampf dieses Jahres. Den liebevoll vorbereiteten Wettkampf in der kleinen Turnhalle konnten die mitgereisten Eltern in der 1. Reihe und damit hautnah verfolgen. Abgesehen von den zusätzlich eingebauten Flugelementen am Balken und den Streicheleinheiten, die die Matten bekamen, beglückten die Mädels ihre Übungsleiterhelferin Laura mit absolut gelungenen Übungen und erzielten einen tollen Platz 2 in der Mannschaftswertung. Besonderes Lob an unser jüngstes Teammitglied Lia Fabienne, die trotz kleiner Fieberattacken einen sehr schönen Wettkampf turnte. Der Lohn für Lia: Platz 1 in der Einzelwertung und neben Schokomedaille, Kuscheltier und Urkunde gab es einen großen, schicken Pokal. Ab Mittag kamen Lien, Linda, Sophie und Amelie an die Reihe, die am Balken beginnen mussten. Lien eröffnete den Wettkampf als allererste Turnerin und zeigte mit 9,15 Pkt. wie hoch sie die Messlatte legt. Auch die anderen Mädels hielten sich an den vereinbarten Plan und verzichteten auf vorzeitiges Verlassen des Zitterbalkens und zeigten ausgesprochen schöne Sprünge und gute Haltungsnoten….am Ende die höchste Punktzahl an diesem Gerät! Auch der restliche Wettkampf verlief zur vollen Zufriedenheit von Übungsleiterhelferin Claudia und nur knapp verfehlten die Mädels mit ihrem guten Mannschaftsergebnis das Siegertreppchen in einem großen Starterfeld Beste Einzelplatzierung für Lien, die als 2. ebenfalls einen Pokal holte….und wenn da nicht das Knicklicht der sonst zauberhaften Kerze gewesen wäre…., na beim nächsten Mal klappt es bestimmt mit dem Sieg in der Altersklasse 8. Vielen Dank auch an Fr. Schmidt, Laura und Claudia, die für uns als faire und fachlich kompetente Kampfrichter fungierten.

Stadtmeisterschaft Leipzig am 22. und 23. März 2014

Zu recht früher Stunde eröffneten die Turnerinnen der Altersklassen 8/9 und 6/7 die Wettkämpfe. Insgesamt waren über 80 kleine Turnerinnen und Turner am Start und mindestens doppelt so viele Eltern, Geschwister, Omas und Opas fieberten mit. Auch unsere Fans waren wie immer zahlreich vertreten und eine perfekte Unterstützung für unsere Mädels. Besonders gut lief es für unsere Kinder der Ak 8/9, die nach einem wirklich guten Wettkampf (ohne Sturz am Balken) die Mannschaftsgoldmedaille entgegen nehmen durften. Die besten Einzelleistungen gingen auf das Konto von Lien, Lilith und Linda auf den Plätzen 3, 4 und 5. Die Besten bei den Kleinen waren Emily und Arielle. Die Mannschaft wurde ganz knapp Vierter, was der Freude über einen gelungenen Wettkampf aber keinerlei Abbruch tat. Ebenfalls am Samstag starteten am Nachmittag unsere jüngeren KM IV Mädchen. Sie waren auch die ersten, die nach dem neuen Wertungsprogramm bewertet wurden. Daher war dieser Durchgang nicht nur für die Turnerinnen selbst eine Herausforderung, sondern auch für die Kampfrichter (u.a. Elli, Vivian und Anna R.). Doch unserer Turnerinnen Agnes, Janine und Laura N. absolvierten einen guten bis sehr guten Wettkampf. Laura hatte es durch ihre Verletzung am Fuß etwas schwerer, und ja, auch der Balkenabsturz hätte nicht sein müssen. Doch Am Ende reichte es leider nur für den undankbaren 4. Platz. Agnes zeigte an allen Geräten einen soliden Wettkampf und durfte sich am Ende über den 2. Platz freuen. Herausragend war an diesem Tag Janines Leistung. Sie fiel leider als Einzelstarterin aus der Mannschaftswertung heraus. Dafür zeigte sie beste Leistungen an allen vier Geräten, stand am Schluss ganz oben auf dem Treppchen und darf sich Stadtmeisterin 2014 nennen. Am Sonntagvormittag absolvierten unsere jüngsten Mädchen – 5 und 6 Jahre alt – ihren Athletikwettkampf. Mali gelang das in der Altersklasse 5 am allerbesten. Stolz konnte sie ihre: Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Celina erkämpfte sich die Bronzemedaille - nur 50 cm mehr an der Kletterstange und sie wäre 2. geworden. Livia gewann Silber in der Altersklasse 6 und Paula schrammte nur ganz knapp am Treppchen vorbei. Am Sonntagmittag ging es dann für alle großen KM IV und alle KM III Turnerinnen in die Halle. Für einige der jüngeren KM III Mädchen war es der erste Wettkampf in dieser höheren Leistungsklasse. Auch für uns Größeren war es Neuland, da wir in der Altersklasse 18-29 starteten und somit das Starterfeld größer wird. In der KM IV sollte es eigentlich eine Mannschaftswertung geben, doch leider fiel diese dann doch aus. Trotzdem stark Mailin, wie du den Wettkampf durchgezogen hast und am Ende als 6. strahlen durftest. Glückwunsch an Marleen und Smilla die sich die Plätze 3 und 1 erturnten. Unseren „neuen“ KM III Turnerinnen, Anna L. und Michelle, zusammen in einer Altersklasse und Laura M., eine Altersklasse höher, turnten zwar heute noch nicht jedes Gerät voll, dafür aber das Gezeigte sehr schön. Anna L., die jüngste unserer KM III Turnerinnen musste sich nur einer Turnerin geschlagen geben und freute sich über Platz 2. Michelle erturnte sich mit guten Leistungen einen verdienten 4. Platz. Laura M., die schon bei den erfahreneren KM III-lerinnen starten musste, hatte dennoch keinen Grund sich zu verstecken. Mit ihren Übungen zeigte sie, dass sie die Bronzemedaille verdient hat (beim nächsten Mal zeigen wir auch die Rückwärtsrolle und den Salto, okay smileys5) In derselben Altersklasse starteten auch Sophia und Claudi. Sophia turnte die KM III Übungen voll aus und erfüllt alle Anforderungen, sodass sie als Zweite auf dem Treppchen stehen durfte. Den ersten Platz haben die beiden an Claudi geben müssen. Trotz eines ziemlich unnötigen Sturzes am Stufenbarren und dafür mit einer super sauberen Balkenübung gewann sie, Glückwunsch zu Gold. Als DreamTeam geschwächt mussten Elli und Anna R. heute ohne Mareike auskommen, die sich eine schöne Woche in London machte. Voller Ehrgeiz gingen wir vom Sprung zum Stufenbarren, Balken und Boden. Wir zeigten was wir draufhatten und Anna durfte sich freuen, als einzige der Riege am Balken eine gestandene Übung dargeboten zu haben. Zum Schluss hieß es für Elli Platz 2 und Anna R. Platz 3. Der erste Platz ging verdient an die HSG DHFK, doch uns wurde vom Gratulanten das Lob gegeben „Es gibt halt doch nicht nur die HSG DHFK!“ Ein toller Wettkampf, wir danken allen Trainern und Kampfrichtern, die nach dem neuen Wertungsprogramm arbeiten mussten, und das ist nicht gerade einfach. Jetzt bereiten wir uns auf die Bezirksmeisterschaften im April vor und hoffen, uns alle für die Sachseneinzelmeisterschaften zu qualifizieren. Hier findet Ihr die Ergebnisse für die Kür , die Pflicht und die Vorschule.

Bezirksmeisterschaften am 12. und 13.04.2014 in Leipzig

Am Samstag hieß es für alle KM III Turnerinnen sich bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften für die Sachsenmeisterschaften im Mai zu qualifizieren. Leider klappte das nicht bei allen, da auch das Starterfeld größer war als zu den Stadtmeisterschaften und dann ein kleiner Patzer oder Sturz am Balken schon die Nichtqualifikation bedeuteten. Einen überragenden Wettkampf absolvierte Elli. Als erste sturzfrei den Balken verlassen, super neue Choreo am Boden, klasse Sprung und eine tolle Balkenübung zeigte sie. Damit erturnte sie sich den Bezirksmeisterschaftstitel. Außerdem bei der Sachsenmeisterschaft vertreten ist Claudi, die ebenfalls sehr gute Leistungen an jedem Gerät zeigte, um die Goldmedaille zu verdienen. In den jüngeren Altersklassen der KM III bewies Anna L. ihr Können und erturnte sich die Silbermedaille. Michelle konnte sich als Sechste ebenfalls qualifizieren. Ganz knapp an der Quali vorbei turnten Sophia und Mareike, die jeweils den 7. Platz belegten. Schaaaade. Am Sonntagmorgen ging es für die KM IV und die Pflicht AK 8/9 an den Start. Marleen und Smilla, beide großen KM IV Turnerinnen haben sich für die Sachsenbestenermittlung qualifiziert. Smilla erturnte sich die Bronzemedaille verdient mit einem echt guten Wettkampf. Marleen kam auf Platz 6. Bei den Plichtturnerinnen konnte sich nur Lilith (hoch konzentriert über volle drei Stunden!) qualifizieren, sie schaffte es im großen Starterfeld auf Platz 3, sehr schön Smiley. Am selben Tag zur Nachmittagszeit traten die KM IV 14/15, 16/17 und die Plicht 10/11 Mädchen ihren Qualifikationswettkampf an. Wieder konnte Janine in ihrer Altersklasse glänzen und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Caro und Laura N. stellten kurz vor dem Wettkampfgerät noch einmal die Übungen nach dem neuen Wertungssystem um. Laura konnte sich am Boden die zweithöchste Wertung des Tages erturnen und wär der Sturz am Balken nicht gewesen, hätte es zwei Bezirksmeisterinnen gegeben. Trotzdem Glückwunsch zur Silbermedaille. Caro wurde Achte – hätte die Landung nach dem Salto bei einer ansonsten tadellosen Balkenübung geklappt, wäre die Qualifikation problemlos gelungen ;-) In den Pflichtklassen landeten Hanna und Lilli auf den Platzen 13 und 16 in einem großen Starterfeld. Großen Dank an alle Kampfrichter und Trainer, sowie allen die zum Buffet beigetragen oder dort geholfen haben. Es war ein wirklich schönes Wettkampfwochenende. An dieser Stelle auch nochmal Alles Guten zum Geburtstag Frau Eiling  Smiley2  Bei den Sachsenmeisterschaften werden Mareike und Anna R. den Bezirk Leipzig als Kampfrichter vertreten, denn das können sie wirklich gut ;-)

Sachsenmeisterschaft in Leipzig am 11.05.2014

Etwas anders als in den letzten Jahren, fanden die diesjährigen Sachsenmeisterschaften der KM III und II Klassen in Leipzig statt. Schon viel früher als der Wettkampf beginnen sollte, traf der TSV Leipzig Engelsdorf mit Helfern und Kampfrichtern in der Halle ein, um noch die letzten Aufbauten und Vorbereitungen zu treffen. Danke an alle, die mitgewirkt haben, unseren Tisch als zweite Sprunganlage in die Turnhalle zu bringen     . Im ersten Durchgang hatten wir zwar keine Starterin, dafür aber einige Kampfrichter, die den Bezirk Leipzig vertraten. Zum anderen diente dieser Wettkampf dazu, sich für den zweiten Durchgang einzuwerten. Schon etwas länger stand fest, dass Sophia trotz ihres 7. Platzes bei der Bezirksmeisterschaft heute doch turnen darf, da eine Turnerin ausfiel. Noch größer war aber die Freude bei Mareike, denn erst 2min vor Einturnbeginn erfuhr sie, dass sie doch im Wettkampf turnen darf, da eine weitere Starterin nicht kam. Deshalb Dankeschön an Laura, dass sie so kurzfristig als Kampfrichterin am Boden eingesprungen ist und so wieder an Erfahrung dazulernen konnte  Doch für alle unsere Starterinnen (Anna L., Michelle, Claudi, Sophia, Elli und Mareike) lief der heutige Wettkampf nicht so optimal. Als beste Engelsdorfer landeten Anna L. (AK 12/13) und Claudi (AK 14/15) jeweils auf Platz 7. Darauf folgt Elli (AK 18-29) mit Platz 9, Mareike in derselben Altersklasse turnt sich auf Platz 13. Leider starteten hier die meisten Rückkommer aus dem Leistungssport. Weitere Platze für Engelsdorfer: Michelle Platz 13 in der AK 12/13 und Sophia Platz 15 in der AK 14/15. Danke auch hier nochmal an alle Kampfrichter, Übungsleiter, Buffetbeisteuerer und Buffetbetreuer, ohne die ein solcher Wettkampf gar nicht laufen würde!!! Wir sind stolz Leipziger zu sein!!!

Sachsenmeisterschaft / Sachsenbestenermittlungen in Bad Düben am

15.06.2014

Bei den Sachsenbestenermittlungen / Sachsenmeisterschaften Kür IV AK18-29 am Sonntag fügte Smilla ihrer Medaillensammlung eine weitere Goldmedaile hinzu. Nach spannendem Wettkampf und nervenstarker Balkenübung (allerletzte Starterin) lag sie mit 0,25 Punkten vor der Zweitplatzierten. Laura N. erreichte einen hervorragenden 7. Platz. Marlen und Janine landeten nach kleineren Fehlern nicht ganz so weit vorne.

Sächsische Mehrkampfmeisterschaften am 11.07.2014 in Leipzig

Der letzte Wettkampf des Schuljahres begann bei schönstem Sommerwetter in der Halle der HSG DHfK mit einem Gerätedreikampf bzw. Gerätevierkampf. Da es um die Qualifikation für die Deutsche Mehrkampfmeisterschaft im September 2014 ging, wurde nach DTB-Programm geturnt, d.h., dass insbesondere am Stufenbarren einige Übungen umgestellt werden mussten. Den meisten gelang es auch an einem Freitagnachmittag gut, alle Übungen auf den Punkt zu turnen. So konnte Sophia, wie schon bei der Lipsiade, am Stufenbarren ihre tolle neue Übung mit Sohlumschwung präsentieren und auch Michelle konnte endlich einmal ihr volles Leistungsvermögen unter Beweis stellen (wenn auch der Flick Flack noch deutlich verbesserungswürdig ist). Auch Janine probierte erstmals ihren Flick- Flack. Danach ging es auf die Tartanbahn: 75 bzw. 100 m, Weitsprung, Kugelstoßen. Für die älteren Sportlerinnen stand noch die Disziplin Schleuderball auf dem Programm. Michelle überzeugte auch in der Leichtathletik und konnte sich als Erste gemeinsam mit Anna (Beste an den Geräten, insgesamt 3.) in der Altersklasse 12/ 13 für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. In der Altersklasse 14/15 schaffte Claudia mit guten Leistungen in fast allen Disziplinen die Qualifikationspunktzahl. Mit noch ein paar Zentimeterchen mehr beim Weitsprung wären noch mehr Punkte drin gewesen. Hier könnte Laura als Trainer aushelfen -im Weitsprung holte sie ganz locker die entscheidenden Punkte für den Silberplatz im Mehrkampf. Unsere Großen lieferten eine geschlossene Mannschaftsleistung, und das trotz Trainings- und Schlafmangel. Alle drei kehrten erst eine Stunde vor dem Wettkampf von ihrer Kursfahrt nach Prag zurück!!!! Eli gewann den Wettkampf, Smilla turnte am ausgeglichensten und wurde Zweite, Anna landete auf Platz drei und auch Mareike erreichte als Vierte trotz eines geprellten Fußes gerade noch die geforderten Punkte für die Qualifikation. Erstmals konnten wir die schönen neuen Medaillen, die es jetzt bei sächsischen Meisterschaften gibt in Empfang nehmen. Vielen Dank an die HSG DHfK, die einen ungewöhnlichen und schönen Schuljahresabschlusswettkampf für die teilnehmenden Vereine organisierten. Sicher sind wir im nächsten Jahr wieder dabei! 

Lipsiade am 5. und 6. Juni 2014

Nicht nur unsere Fußballer in Brasilien haben mit tropischer Hitze, einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100 Prozent und einem Lärmpegel jenseits der 100 dB zu kämpfen – nein, auch unsere Turnerinnen, die Kampfrichter und Übungsleiter erlebten eine „Hitziade“ bei 35 Grad im Schatten. Ein besonderer Dank geht an unsere Großen Anna, Eli und Mareike, die bereits vor allen anderen in der Halle beim Einräumen und nach drei (!) Kampfrichterdurchgängen auch gegen 19:30 noch beim Ausräumen geholfen haben. Wir waren an beiden Tagen mit fast 40 Kindern und 15 Übungsleitern bzw. Kampfrichtern am Start, viele Eltern waren zur Unterstützung Ihrer Kinder dabei. Eigentlich waren alle gut, natürlich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Und deshalb ist es auch immer ein wenig schade, dass nicht jeder seine persönliche Medaille mit nach Hause nehmen kann. Also: Liebe Laura, Janina und Janine, liebe Amy – 4. Plätze gehören abgeschafft, aber wir turnen ja nicht nur, um auf dem Treppchen zu stehen, sondern auch, weil es ziemlich viel Spaß macht. Liebe zweite Mannschaft der Ak 8/9 – bitte seid nicht ganz so traurig, beim nächsten Wettkampf werden die Karten wieder neu gemischt und im nächsten Jahr sowieso… Liebe Morgaine – Dein Sprung war sensationell und wird zukünftig viele Punkte für die Mannschaft bringen. Und so könnte man noch viele einzelne Leistungen aufzählen, aber es ist so warm und ich bin schon alt und muss dringend an meinen Schönheitsschlaf denken, aber vorher schreibe ich noch Eure Ferienhausaufgabe fertig hi, hi…

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 20. - 21.09.2014

Den Bericht über die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck findet Ihr ausnahmsweise einmal hier.

Landesliga am 10.2014 in Pirna

7.00 Uhr Abfahrt in Engelsdorf. 8.30 Uhr Ankunft in Pirna. 9.00 Uhr, unsere Kinder Anna L., Sophia, Michelle, Janine und unsere jüngsten Kürturnerinnen Lilith und Lien begannen das Einturnen. 10.15 Uhr eröffnete Janine den Wettkampf am Wackelgerät Balken. Darauf folgen Anna L., Sophia, Michelle und Lien. Leider hätten die zwei Stürze vermieden werden können. Doch Lien strahlt die Kampfrichter so sehr an, dass der Sturz nach dem Rad fast nicht aufgefallen wäre, sie dafür aber einen Niedlichkeitsbonus erhielt. Am Boden bewiesen die Mädchen wieder Kampfgeist. Durchschlag- und Pistolensprung, sowie gehaltene Drehungen klappten ausgesprochen gut. Wieder turnte Lien eine Übung, wie sie sie noch nie im Training geturnt hatte und das mit einem breiten Grinsen auf den Lippen. Auch das Gerät Sprung ließ die Mannschaft solide hinter sich. Doch hier hätten definitiv höherer Wertung gegeben werden können. Am Stufenbarren begann Lilith mit einer sehr schönen Übung den Wettkampf am Gerät, klasse Leistung. Doch auch die weiteren Stufenbarrenturnerinnen zeigten gute Übungen. Den Wettkampf schloss wieder Janine sauber ab. Elli, Mareike und Anna, schon früh als Kampfrichter und Betreuer mitangereist, sowie die Trainer, waren mit den Leistungen der Kindermannschaft zufrieden. 13.30 Uhr bei der Siegerehrung hieß es dann Platz 6 für Engelsdorf. Somit wird die Mannschaft am 08.11.2014 in Markkleeberg um den Verbleib in der 2. Landesliga kämpfen. 18.30 Uhr – mit 1 ½ h Verspätung- begann unsere Frauenmannschaft, mit Elli, Mareike, Claudi, Laura, Anna, Smilla und Marleen besetzt, das Einturnen und somit den Weg zum Ziel: 1. Landesliga 2015 smiley1 19.45 Uhr fing der Wettkampf am Sprung an. Hier konnte die Mannschaft viele Punkte durch tolle Sprünge von Claudi (13,10) und Elli (13,30) sammeln. Danach ging es zum Stufenbarren. Sauber geturnte Übungen von Laura und Claudi, Mareike stürzte leider, Anna lies einfach mal ein Element weg und Ellis Übung, welche die Beste der gesamten 2. Liga mit 13,05 Punkten war, waren hier die Ergebnisse. Mittlerweile ist es 21.00 Uhr und die Frauen turnten sich am Balken ein. Dieses Gerät brachte wieder einige Überraschungen mit sich. Smilla begann, stand und erhielt eine gute Wertung. Marleen zeigte einen spektakulären Wackler am Ende vom Balken nach der ganzen Drehung. Unser kleiner Pechvogel am Balken war Elli. Sie sie rutschte beim Aufgang mit der Hand weg und prallt auf den Balken. Nach kurzer Enttäuschung und einem Motivationsschub fing sie nochmal von vorn an und beendete ihre Übung mit einem hohen Rückwärtssalto. Claudis einziger Wackler war vor der Vorwärtsrolle (hätte nicht sein müssen :P), der Rest war ausgesprochen schön. Mareike bildete den Abschluss und zeigte ihr Können durch schöne Sprünge und eine sichere Akrobatik. Es ist ca. 21.30 Uhr und Smilla turnte ihre Bodenkür, nach ihr Marleen. Beide erhielten gute Bewertungen. Elli als Dritte turnte sehr stark, vor allem die Gymnastik und Posen waren sehr ästhetisch elegant. Nach kurzem Chaos begann Mareike ihre Kür. Kurzer Jubel der Mannschaft nach einigen Sekunden. Mareike schaffte die Doppeldrehung mit gehaltenem Bein auf 90° (Schwierigkeit D=0,8 Punkte). Somit erhielt sie einen Ausgangswert von 4,9 und einen Endwert von 13,05 Punkten, tolle Leistung! Claudi beendete unseren Wettkampf mit einer mega schönen Übung (auch wenn die Verbindung Brücke-Flick-Flack gekonnt ignoriert wurde), die mit 13 Punkten belohnt wurde. Gespannt warteten wir auf die Siegerehrung. Gegen 22.15 Uhr standen alle Turnerinnen auf der Bodenmatte. Die Frauenmannschaft war bei den Plätzen acht bis drei nicht dabei. Schon jetzt freuten wir uns riesig. Dann das Unglaubliche: Es gab zwei erste Plätze mit 199.55 Punkten. Doch es kann nur einen Sieger geben. Daher wurden statt vier, die besten drei Wertungen am Gerät addiert. Die Schlussessenz dieses Rechnens lautet: Der TSV Leipzig- Engelsdorf gewinnt die Vorrunde der Landesliga und steigt somit direkt in die 1. Liga auf! Das Gefühl war der Hammer... Wir haben unser Ziel erreicht… Viel Applaus gab es auch für Elli und Claudi, die jeweils den dritten und zweiten Platz in der Einzelwertung erturnten. Überragende Leistung. Glückwunsch. Wir sind stolz auf Euch! Es wurde noch eine Weile gefeiert und Siegerfotos geschossen. 23.00 Uhr verließen wir die Turnhalle und ein emotionaler anstrengender super schöner Tag ging zu Ende. Vielen Dank an unsere Trainer und Trainerinnen, die uns so weit gebracht haben, an unsere Fahrer und Fahrerinnen, die uns gut nach Pirna gefahren haben und allen Glückbringern und Glücksringerinnen, vor allem Susi, Viktoria, Felix und ihr Filly-Pferd, die uns die Daumen gedrückt haben, dass dieser Tag gelingt. Vielen DANK!!!

STV-Kindercup und Sachsenmeisterschaften Pflicht Ak 8/9 in Hainichen am 28.

Juni 2014

Im bestens ausgestatteten Sportzentrum Hainichen hatten unsere Turnerinnen der Altersklassen 7 und 8 acht Stationen (Balken, Boden, Sprung und Reck sowie Klettern, Winkelhang, Sprint und Rumpfbeugen zu bewältigen. Schon kleine Hänger an einer der Athletikstationen bedeuteten einen großen Punktverlust. Unsere Kleinen schlugen sich achtbar und landeten am Ende im Mittelfeld. Mit sehr guten Athletikleistungen konnte sich Ella am besten behaupten. Bei den Größeren gelang es Amy und auch Amelie die 30 sec. beim Winkelhang zu halten und auch Geburtstagskind Cathleen schaffte fast die volle Zeit. Die beste Einzelplatzierung erreichte Lien in der Gerätewertung mit Platz 7 von 31 Starterinnen. Am Nachmittag turnte Lilith hochkonzentriert in der Runde der besten 18 sächsischen Turnerinnen der Ak 8/9 als eine der wenigen erst Achtjährigen. Mit sehr guten Wertungen an allen Geräten konnte sie sich am Ende über Platz 9 freuen. Glückwunsch! Alle Ergebnisse findet Ihr demnächst auf www.stv-turnen.de
TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

3. Turntalentschul-Cup am 19.01.2014 in

Leipzig

Unsere jüngsten Turnerinnen starteten am 19. Januar ins Wettkampfjahr 2014. 44 Turnerinnen aus vier Vereinen (TSV, TuG, Markkleeberg, DHfK) nahmen teil. Kleine oder schon anspruchsvollere Übungen an den vier Geräten und vier Athletikstationen mussten absolviert werden. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauer gelangen viele Dinge wirklich gut. Manche schafften Leistungen, die noch im Training unmöglich schienen, stimmt ´s Lien? Ganz besonders aufgeregt waren unsere jüngsten Starterinnen(Paula, Lia Fabienne, Sophie F., Mali, Celina): Mali und Celina – erst Ak 5 – durften in der Ak 6 (14 Teilnehmer) mitturnen. Mali sammelte fleißig Punkte und durfte sich am Schluss über einen starken 5. Platz bei den „Großen“ freuen. Celina – besonders gut am Barren und beim Winkelhang – wurde 7. Als Gesamt-Zweite kletterte Fibi auf das Siegerpodest. Bei 19 von 20 möglichen Athletikpunkten und sehr guten Leistungen an (fast) allen Geräten wurde sie nur von Lilly vom gastgebenden TuG überholt. Die Kinder der Ak 7 und 8 hatten es schwer, im Vergleich mit den Kindern, die leistungssportlich orientiert trainieren, zu bestehen. Für unsere Turnerinnen, die teilweise erstmals ihre ganz neu erlernten Übungen zeigten (Amy, Lien, Amelie), war es aber ein guter Test für das neue Wettkampfjahr. Amy bezwang erstmals das Seil und Lien schaffte doch tatsächlich einen Aufzug am Barren und Amelie verfehlt die 5 Kletterpunkte nur um die Winzigkeit einer halben Sekunde! Das beste Gerät von Amelie, Lien und Amy war eindeutig das Reck – hier gab es durchweg sehr gute Wertungen – insbesondere die Unterschwünge waren ausgesprochen gut. In der Ak 7 gab es ein Wiedersehen mit Nicolette, die seit dem Sommer im TuG trainiert. Die besten Geräteergebnisse erzielten Arielle und Jette mit 32,6 und 32,55 Punkten (Plätze 12/13). Zoe hatte zwar so ihre Problemchen an ihrem „Lieblingsgerät“ Balken, aber dafür einen starken Auftritt an den Athletikstationen: 4 Punkte bei den Hüftaufzügen, volle Punktzahl bei der Beweglichkeit und 4 Punkte beim Klettern , so dass in der Gesamtwertung Platz 11 zu Buche stand. Nur die Anlaufgeschwindigkeit müssen wir im Laufe der nächsten Wochen noch etwas erhöhen . Hier hatte Ella gar keine Probleme. Ihre allerbeste Station war der Sprint (4 Punkte). Julia , gerade erst 6, schlug sich tapfer – herausragend war ihre Übung am Reck. Am Ende gab es sehr schöne Urkunden und kleine Geschenke für alle Teilnehmerinnen. Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Zuschauern, die endlich einmal ganz nah dran am Geschehen sein konnten. Vielen Dank den vielen guten Geistern beim Tug, die einen schönen Wettkampf organisierten. Man kann nur hoffen, dass 2015 noch mehr Vereine aus LE und Umgebung zu diesem Wettkampf mit einer attraktiven Mischung aus Athletik und Turnen finden.

57. Meißener Hallenturnfest am 01.02.2014

Am Samstag, den 1.Februar startete für uns, Mareike, Anna und Elli, die Wettkampfsaison 2014. Vivian begleitete unseren 1. Ausflug ins neue Wettkampfjahr als Kampfrichterin. Bei dem 57. Pokalturnen in Meißen wollten wir unsere Leistungen testen. In der Kürklasse III gegen 39 Turnerinnen gingen wir in der „sehr beliebten“ Mittagszeit an den Start. Anna startete als allererste am Balken, wir sind stolz auf dich!!! Die Übung klappte schon viel besser als im Training (aber an der Vorwärtsakrobatik üben wir noch        ). Am Boden lief alles gut nach Plan (11,75). Aber am Sprung sind noch Verbesserungen möglich. Schade, dass am Stufenbarren der 90° Rückschwung nicht anerkannt wurde. Mareike turnte eine gewohnt sichere, gestandene Übung auf dem Balken (11,89)! Und auch am Boden strahlte sie mit 12,10. Am Sprung lässt sich noch arbeiten, dafür war aber die Stufenbarrenübung schön ausgeführt. Elli startete am Sprung mit einem schön geschummelten Überschlag mit ½ Drehung, immerhin gab es 12,85 Punkte. Trotz Schmerzen im Fuß gelang ihr eine tolle Stufenbarrenübung, die mit einer 11,95 belohnt wurde. Am Balken musste sie einen Sturz verkraften und am Boden lief es leider auch nicht so optimal. ..Aber Egal YOLO      !!  Wir nehmen nur das Positive aus dem Wettkampf mit! Schade, dass gerade nachdem Katrin die Halle verlassen hat, unsere guten Leistungen sich auch verabschiedeten. Dennoch vielen Dank für Deine Unterstützung. Trotzdem wir finden, Ch. Roßberg hat einen echt guten Ersatztrainer abgegeben ;) Danke! Danke auch an Steffen, in Deinem Auto war es viel gemütlicher und bequemer als im Zug      ! 

Gelungener Start für die Wettkampfsaison mit

Pokalturnen in Falkenhain am 8.3.2014

Pünktlich gegen 09.00 Uhr trafen sich Arielle, Emily, Julia, Zoe und Lia Fabienne gut gelaunt zum 1. Wettkampf dieses Jahres. Den liebevoll vorbereiteten Wettkampf in der kleinen Turnhalle konnten die mitgereisten Eltern in der 1. Reihe und damit hautnah verfolgen. Abgesehen von den zusätzlich eingebauten Flugelementen am Balken und den Streicheleinheiten, die die Matten bekamen, beglückten die Mädels ihre Übungsleiterhelferin Laura mit absolut gelungenen Übungen und erzielten einen tollen Platz 2 in der Mannschaftswertung. Besonderes Lob an unser jüngstes Teammitglied Lia Fabienne, die trotz kleiner Fieberattacken einen sehr schönen Wettkampf turnte. Der Lohn für Lia: Platz 1 in der Einzelwertung und neben Schokomedaille, Kuscheltier und Urkunde gab es einen großen, schicken Pokal. Ab Mittag kamen Lien, Linda, Sophie und Amelie an die Reihe, die am Balken beginnen mussten. Lien eröffnete den Wettkampf als allererste Turnerin und zeigte mit 9,15 Pkt. wie hoch sie die Messlatte legt. Auch die anderen Mädels hielten sich an den vereinbarten Plan und verzichteten auf vorzeitiges Verlassen des Zitterbalkens und zeigten ausgesprochen schöne Sprünge und gute Haltungsnoten….am Ende die höchste Punktzahl an diesem Gerät! Auch der restliche Wettkampf verlief zur vollen Zufriedenheit von Übungsleiterhelferin Claudia und nur knapp verfehlten die Mädels mit ihrem guten Mannschaftsergebnis das Siegertreppchen in einem großen Starterfeld Beste Einzelplatzierung für Lien, die als 2. ebenfalls einen Pokal holte….und wenn da nicht das Knicklicht der sonst zauberhaften Kerze gewesen wäre…., na beim nächsten Mal klappt es bestimmt mit dem Sieg in der Altersklasse 8. Vielen Dank auch an Fr. Schmidt, Laura und Claudia, die für uns als faire und fachlich kompetente Kampfrichter fungierten.

Stadtmeisterschaft Leipzig am 22. und 23.

März 2014

Zu recht früher Stunde eröffneten die Turnerinnen der Altersklassen 8/9 und 6/7 die Wettkämpfe. Insgesamt waren über 80 kleine Turnerinnen und Turner am Start und mindestens doppelt so viele Eltern, Geschwister, Omas und Opas fieberten mit. Auch unsere Fans waren wie immer zahlreich vertreten und eine perfekte Unterstützung für unsere Mädels. Besonders gut lief es für unsere Kinder der Ak 8/9, die nach einem wirklich guten Wettkampf (ohne Sturz am Balken) die Mannschaftsgoldmedaille entgegen nehmen durften. Die besten Einzelleistungen gingen auf das Konto von Lien, Lilith und Linda auf den Plätzen 3, 4 und 5. Die Besten bei den Kleinen waren Emily und Arielle. Die Mannschaft wurde ganz knapp Vierter, was der Freude über einen gelungenen Wettkampf aber keinerlei Abbruch tat. Ebenfalls am Samstag starteten am Nachmittag unsere jüngeren KM IV Mädchen. Sie waren auch die ersten, die nach dem neuen Wertungsprogramm bewertet wurden. Daher war dieser Durchgang nicht nur für die Turnerinnen selbst eine Herausforderung, sondern auch für die Kampfrichter (u.a. Elli, Vivian und Anna R.). Doch unserer Turnerinnen Agnes, Janine und Laura N. absolvierten einen guten bis sehr guten Wettkampf. Laura hatte es durch ihre Verletzung am Fuß etwas schwerer, und ja, auch der Balkenabsturz hätte nicht sein müssen. Doch Am Ende reichte es leider nur für den undankbaren 4. Platz. Agnes zeigte an allen Geräten einen soliden Wettkampf und durfte sich am Ende über den 2. Platz freuen. Herausragend war an diesem Tag Janines Leistung. Sie fiel leider als Einzelstarterin aus der Mannschaftswertung heraus. Dafür zeigte sie beste Leistungen an allen vier Geräten, stand am Schluss ganz oben auf dem Treppchen und darf sich Stadtmeisterin 2014 nennen. Am Sonntagvormittag absolvierten unsere jüngsten Mädchen – 5 und 6 Jahre alt – ihren Athletikwettkampf. Mali gelang das in der Altersklasse 5 am allerbesten. Stolz konnte sie ihre: Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Celina erkämpfte sich die Bronzemedaille - nur 50 cm mehr an der Kletterstange und sie wäre 2. geworden. Livia gewann Silber in der Altersklasse 6 und Paula schrammte nur ganz knapp am Treppchen vorbei. Am Sonntagmittag ging es dann für alle großen KM IV und alle KM III Turnerinnen in die Halle. Für einige der jüngeren KM III Mädchen war es der erste Wettkampf in dieser höheren Leistungsklasse. Auch für uns Größeren war es Neuland, da wir in der Altersklasse 18-29 starteten und somit das Starterfeld größer wird. In der KM IV sollte es eigentlich eine Mannschaftswertung geben, doch leider fiel diese dann doch aus. Trotzdem stark Mailin, wie du den Wettkampf durchgezogen hast und am Ende als 6. strahlen durftest. Glückwunsch an Marleen und Smilla die sich die Plätze 3 und 1 erturnten. Unseren „neuen“ KM III Turnerinnen, Anna L. und Michelle, zusammen in einer Altersklasse und Laura M., eine Altersklasse höher, turnten zwar heute noch nicht jedes Gerät voll, dafür aber das Gezeigte sehr schön. Anna L., die jüngste unserer KM III Turnerinnen musste sich nur einer Turnerin geschlagen geben und freute sich über Platz 2. Michelle erturnte sich mit guten Leistungen einen verdienten 4. Platz. Laura M., die schon bei den erfahreneren KM III-lerinnen starten musste, hatte dennoch keinen Grund sich zu verstecken. Mit ihren Übungen zeigte sie, dass sie die Bronzemedaille verdient hat (beim nächsten Mal zeigen wir auch die Rückwärtsrolle und den Salto, okay smileys5) In derselben Altersklasse starteten auch Sophia und Claudi. Sophia turnte die KM III Übungen voll aus und erfüllt alle Anforderungen, sodass sie als Zweite auf dem Treppchen stehen durfte. Den ersten Platz haben die beiden an Claudi geben müssen. Trotz eines ziemlich unnötigen Sturzes am Stufenbarren und dafür mit einer super sauberen Balkenübung gewann sie, Glückwunsch zu Gold. Als DreamTeam geschwächt mussten Elli und Anna R. heute ohne Mareike auskommen, die sich eine schöne Woche in London machte. Voller Ehrgeiz gingen wir vom Sprung zum Stufenbarren, Balken und Boden. Wir zeigten was wir draufhatten und Anna durfte sich freuen, als einzige der Riege am Balken eine gestandene Übung dargeboten zu haben. Zum Schluss hieß es für Elli Platz 2 und Anna R. Platz 3. Der erste Platz ging verdient an die HSG DHFK, doch uns wurde vom Gratulanten das Lob gegeben „Es gibt halt doch nicht nur die HSG DHFK!“ Ein toller Wettkampf, wir danken allen Trainern und Kampfrichtern, die nach dem neuen Wertungsprogramm arbeiten mussten, und das ist nicht gerade einfach. Jetzt bereiten wir uns auf die Bezirksmeisterschaften im April vor und hoffen, uns alle für die Sachseneinzelmeisterschaften zu qualifizieren. Hier findet Ihr die Ergebnisse für die Kür , die Pflicht und die Vorschule.

Bezirksmeisterschaften am 12. und

13.04.2014 in Leipzig

Am Samstag hieß es für alle KM III Turnerinnen sich bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften für die Sachsenmeisterschaften im Mai zu qualifizieren. Leider klappte das nicht bei allen, da auch das Starterfeld größer war als zu den Stadtmeisterschaften und dann ein kleiner Patzer oder Sturz am Balken schon die Nichtqualifikation bedeuteten. Einen überragenden Wettkampf absolvierte Elli. Als erste sturzfrei den Balken verlassen, super neue Choreo am Boden, klasse Sprung und eine tolle Balkenübung zeigte sie. Damit erturnte sie sich den Bezirksmeisterschaftstitel. Außerdem bei der Sachsenmeisterschaft vertreten ist Claudi, die ebenfalls sehr gute Leistungen an jedem Gerät zeigte, um die Goldmedaille zu verdienen. In den jüngeren Altersklassen der KM III bewies Anna L. ihr Können und erturnte sich die Silbermedaille. Michelle konnte sich als Sechste ebenfalls qualifizieren. Ganz knapp an der Quali vorbei turnten Sophia und Mareike, die jeweils den 7. Platz belegten. Schaaaade. Am Sonntagmorgen ging es für die KM IV und die Pflicht AK 8/9 an den Start. Marleen und Smilla, beide großen KM IV Turnerinnen haben sich für die Sachsenbestenermittlung qualifiziert. Smilla erturnte sich die Bronzemedaille verdient mit einem echt guten Wettkampf. Marleen kam auf Platz 6. Bei den Plichtturnerinnen konnte sich nur Lilith (hoch konzentriert über volle drei Stunden!) qualifizieren, sie schaffte es im großen Starterfeld auf Platz 3, sehr schön Smiley. Am selben Tag zur Nachmittagszeit traten die KM IV 14/15, 16/17 und die Plicht 10/11 Mädchen ihren Qualifikationswettkampf an. Wieder konnte Janine in ihrer Altersklasse glänzen und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Caro und Laura N. stellten kurz vor dem Wettkampfgerät noch einmal die Übungen nach dem neuen Wertungssystem um. Laura konnte sich am Boden die zweithöchste Wertung des Tages erturnen und wär der Sturz am Balken nicht gewesen, hätte es zwei Bezirksmeisterinnen gegeben. Trotzdem Glückwunsch zur Silbermedaille. Caro wurde Achte – hätte die Landung nach dem Salto bei einer ansonsten tadellosen Balkenübung geklappt, wäre die Qualifikation problemlos gelungen ;-) In den Pflichtklassen landeten Hanna und Lilli auf den Platzen 13 und 16 in einem großen Starterfeld. Großen Dank an alle Kampfrichter und Trainer, sowie allen die zum Buffet beigetragen oder dort geholfen haben. Es war ein wirklich schönes Wettkampfwochenende. An dieser Stelle auch nochmal Alles Guten zum Geburtstag Frau Eiling  Smiley2  Bei den Sachsenmeisterschaften werden Mareike und Anna R. den Bezirk Leipzig als Kampfrichter vertreten, denn das können sie wirklich gut ;-)

Sachsenmeisterschaft in Leipzig am

11.05.2014

Etwas anders als in den letzten Jahren, fanden die diesjährigen Sachsenmeisterschaften der KM III und II Klassen in Leipzig statt. Schon viel früher als der Wettkampf beginnen sollte, traf der TSV Leipzig Engelsdorf mit Helfern und Kampfrichtern in der Halle ein, um noch die letzten Aufbauten und Vorbereitungen zu treffen. Danke an alle, die mitgewirkt haben, unseren Tisch als zweite Sprunganlage in die Turnhalle zu bringen     . Im ersten Durchgang hatten wir zwar keine Starterin, dafür aber einige Kampfrichter, die den Bezirk Leipzig vertraten. Zum anderen diente dieser Wettkampf dazu, sich für den zweiten Durchgang einzuwerten. Schon etwas länger stand fest, dass Sophia trotz ihres 7. Platzes bei der Bezirksmeisterschaft heute doch turnen darf, da eine Turnerin ausfiel. Noch größer war aber die Freude bei Mareike, denn erst 2min vor Einturnbeginn erfuhr sie, dass sie doch im Wettkampf turnen darf, da eine weitere Starterin nicht kam. Deshalb Dankeschön an Laura, dass sie so kurzfristig als Kampfrichterin am Boden eingesprungen ist und so wieder an Erfahrung dazulernen konnte  Doch für alle unsere Starterinnen (Anna L., Michelle, Claudi, Sophia, Elli und Mareike) lief der heutige Wettkampf nicht so optimal. Als beste Engelsdorfer landeten Anna L. (AK 12/13) und Claudi (AK 14/15) jeweils auf Platz 7. Darauf folgt Elli (AK 18-29) mit Platz 9, Mareike in derselben Altersklasse turnt sich auf Platz 13. Leider starteten hier die meisten Rückkommer aus dem Leistungssport. Weitere Platze für Engelsdorfer: Michelle Platz 13 in der AK 12/13 und Sophia Platz 15 in der AK 14/15. Danke auch hier nochmal an alle Kampfrichter, Übungsleiter, Buffetbeisteuerer und Buffetbetreuer, ohne die ein solcher Wettkampf gar nicht laufen würde!!! Wir sind stolz Leipziger zu sein!!!

Sachsenmeisterschaft /

Sachsenbestenermittlungen in Bad Düben

am 15.06.2014

Bei den Sachsenbestenermittlungen / Sachsenmeisterschaften Kür IV AK18-29 am Sonntag fügte Smilla ihrer Medaillensammlung eine weitere Goldmedaile hinzu. Nach spannendem Wettkampf und nervenstarker Balkenübung (allerletzte Starterin) lag sie mit 0,25 Punkten vor der Zweitplatzierten. Laura N. erreichte einen hervorragenden 7. Platz. Marlen und Janine landeten nach kleineren Fehlern nicht ganz so weit vorne.

Sächsische Mehrkampfmeisterschaften am

11.07.2014 in Leipzig

Der letzte Wettkampf des Schuljahres begann bei schönstem Sommerwetter in der Halle der HSG DHfK mit einem Gerätedreikampf bzw. Gerätevierkampf. Da es um die Qualifikation für die Deutsche Mehrkampfmeisterschaft im September 2014 ging, wurde nach DTB-Programm geturnt, d.h., dass insbesondere am Stufenbarren einige Übungen umgestellt werden mussten. Den meisten gelang es auch an einem Freitagnachmittag gut, alle Übungen auf den Punkt zu turnen. So konnte Sophia, wie schon bei der Lipsiade, am Stufenbarren ihre tolle neue Übung mit Sohlumschwung präsentieren und auch Michelle konnte endlich einmal ihr volles Leistungsvermögen unter Beweis stellen (wenn auch der Flick Flack noch deutlich verbesserungswürdig ist). Auch Janine probierte erstmals ihren Flick-Flack. Danach ging es auf die Tartanbahn: 75 bzw. 100 m, Weitsprung, Kugelstoßen. Für die älteren Sportlerinnen stand noch die Disziplin Schleuderball auf dem Programm. Michelle überzeugte auch in der Leichtathletik und konnte sich als Erste gemeinsam mit Anna (Beste an den Geräten, insgesamt 3.) in der Altersklasse 12/ 13 für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. In der Altersklasse 14/15 schaffte Claudia mit guten Leistungen in fast allen Disziplinen die Qualifikationspunktzahl. Mit noch ein paar Zentimeterchen mehr beim Weitsprung wären noch mehr Punkte drin gewesen. Hier könnte Laura als Trainer aushelfen -im Weitsprung holte sie ganz locker die entscheidenden Punkte für den Silberplatz im Mehrkampf. Unsere Großen lieferten eine geschlossene Mannschaftsleistung, und das trotz Trainings- und Schlafmangel. Alle drei kehrten erst eine Stunde vor dem Wettkampf von ihrer Kursfahrt nach Prag zurück!!!! Eli gewann den Wettkampf, Smilla turnte am ausgeglichensten und wurde Zweite, Anna landete auf Platz drei und auch Mareike erreichte als Vierte trotz eines geprellten Fußes gerade noch die geforderten Punkte für die Qualifikation. Erstmals konnten wir die schönen neuen Medaillen, die es jetzt bei sächsischen Meisterschaften gibt in Empfang nehmen. Vielen Dank an die HSG DHfK, die einen ungewöhnlichen und schönen Schuljahresabschlusswettkampf für die teilnehmenden Vereine organisierten. Sicher sind wir im nächsten Jahr wieder dabei! 

Lipsiade am 5. und 6. Juni 2014

Nicht nur unsere Fußballer in Brasilien haben mit tropischer Hitze, einer Luftfeuchtigkeit von nahezu 100 Prozent und einem Lärmpegel jenseits der 100 dB zu kämpfen – nein, auch unsere Turnerinnen, die Kampfrichter und Übungsleiter erlebten eine „Hitziade“ bei 35 Grad im Schatten. Ein besonderer Dank geht an unsere Großen Anna, Eli und Mareike, die bereits vor allen anderen in der Halle beim Einräumen und nach drei (!) Kampfrichterdurchgängen auch gegen 19:30 noch beim Ausräumen geholfen haben. Wir waren an beiden Tagen mit fast 40 Kindern und 15 Übungsleitern bzw. Kampfrichtern am Start, viele Eltern waren zur Unterstützung Ihrer Kinder dabei. Eigentlich waren alle gut, natürlich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Und deshalb ist es auch immer ein wenig schade, dass nicht jeder seine persönliche Medaille mit nach Hause nehmen kann. Also: Liebe Laura, Janina und Janine, liebe Amy – 4. Plätze gehören abgeschafft, aber wir turnen ja nicht nur, um auf dem Treppchen zu stehen, sondern auch, weil es ziemlich viel Spaß macht. Liebe zweite Mannschaft der Ak 8/9 – bitte seid nicht ganz so traurig, beim nächsten Wettkampf werden die Karten wieder neu gemischt und im nächsten Jahr sowieso… Liebe Morgaine – Dein Sprung war sensationell und wird zukünftig viele Punkte für die Mannschaft bringen. Und so könnte man noch viele einzelne Leistungen aufzählen, aber es ist so warm und ich bin schon alt und muss dringend an meinen Schönheitsschlaf denken, aber vorher schreibe ich noch Eure Ferienhausaufgabe fertig hi, hi…

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 20. -

21.09.2014

Den Bericht über die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck findet Ihr ausnahmsweise einmal hier.

Landesliga am 10.2014 in Pirna

7.00 Uhr Abfahrt in Engelsdorf. 8.30 Uhr Ankunft in Pirna. 9.00 Uhr, unsere Kinder Anna L., Sophia, Michelle, Janine und unsere jüngsten Kürturnerinnen Lilith und Lien begannen das Einturnen. 10.15 Uhr eröffnete Janine den Wettkampf am Wackelgerät Balken. Darauf folgen Anna L., Sophia, Michelle und Lien. Leider hätten die zwei Stürze vermieden werden können. Doch Lien strahlt die Kampfrichter so sehr an, dass der Sturz nach dem Rad fast nicht aufgefallen wäre, sie dafür aber einen Niedlichkeitsbonus erhielt. Am Boden bewiesen die Mädchen wieder Kampfgeist. Durchschlag- und Pistolensprung, sowie gehaltene Drehungen klappten ausgesprochen gut. Wieder turnte Lien eine Übung, wie sie sie noch nie im Training geturnt hatte und das mit einem breiten Grinsen auf den Lippen. Auch das Gerät Sprung ließ die Mannschaft solide hinter sich. Doch hier hätten definitiv höherer Wertung gegeben werden können. Am Stufenbarren begann Lilith mit einer sehr schönen Übung den Wettkampf am Gerät, klasse Leistung. Doch auch die weiteren Stufenbarrenturnerinnen zeigten gute Übungen. Den Wettkampf schloss wieder Janine sauber ab. Elli, Mareike und Anna, schon früh als Kampfrichter und Betreuer mitangereist, sowie die Trainer, waren mit den Leistungen der Kindermannschaft zufrieden. 13.30 Uhr bei der Siegerehrung hieß es dann Platz 6 für Engelsdorf. Somit wird die Mannschaft am 08.11.2014 in Markkleeberg um den Verbleib in der 2. Landesliga kämpfen. 18.30 Uhr – mit 1 ½ h Verspätung- begann unsere Frauenmannschaft, mit Elli, Mareike, Claudi, Laura, Anna, Smilla und Marleen besetzt, das Einturnen und somit den Weg zum Ziel: 1. Landesliga 2015 smiley1 19.45 Uhr fing der Wettkampf am Sprung an. Hier konnte die Mannschaft viele Punkte durch tolle Sprünge von Claudi (13,10) und Elli (13,30) sammeln. Danach ging es zum Stufenbarren. Sauber geturnte Übungen von Laura und Claudi, Mareike stürzte leider, Anna lies einfach mal ein Element weg und Ellis Übung, welche die Beste der gesamten 2. Liga mit 13,05 Punkten war, waren hier die Ergebnisse. Mittlerweile ist es 21.00 Uhr und die Frauen turnten sich am Balken ein. Dieses Gerät brachte wieder einige Überraschungen mit sich. Smilla begann, stand und erhielt eine gute Wertung. Marleen zeigte einen spektakulären Wackler am Ende vom Balken nach der ganzen Drehung. Unser kleiner Pechvogel am Balken war Elli. Sie sie rutschte beim Aufgang mit der Hand weg und prallt auf den Balken. Nach kurzer Enttäuschung und einem Motivationsschub fing sie nochmal von vorn an und beendete ihre Übung mit einem hohen Rückwärtssalto. Claudis einziger Wackler war vor der Vorwärtsrolle (hätte nicht sein müssen :P), der Rest war ausgesprochen schön. Mareike bildete den Abschluss und zeigte ihr Können durch schöne Sprünge und eine sichere Akrobatik. Es ist ca. 21.30 Uhr und Smilla turnte ihre Bodenkür, nach ihr Marleen. Beide erhielten gute Bewertungen. Elli als Dritte turnte sehr stark, vor allem die Gymnastik und Posen waren sehr ästhetisch elegant. Nach kurzem Chaos begann Mareike ihre Kür. Kurzer Jubel der Mannschaft nach einigen Sekunden. Mareike schaffte die Doppeldrehung mit gehaltenem Bein auf 90° (Schwierigkeit D=0,8 Punkte). Somit erhielt sie einen Ausgangswert von 4,9 und einen Endwert von 13,05 Punkten, tolle Leistung! Claudi beendete unseren Wettkampf mit einer mega schönen Übung (auch wenn die Verbindung Brücke- Flick-Flack gekonnt ignoriert wurde), die mit 13 Punkten belohnt wurde. Gespannt warteten wir auf die Siegerehrung. Gegen 22.15 Uhr standen alle Turnerinnen auf der Bodenmatte. Die Frauenmannschaft war bei den Plätzen acht bis drei nicht dabei. Schon jetzt freuten wir uns riesig. Dann das Unglaubliche: Es gab zwei erste Plätze mit 199.55 Punkten. Doch es kann nur einen Sieger geben. Daher wurden statt vier, die besten drei Wertungen am Gerät addiert. Die Schlussessenz dieses Rechnens lautet: Der TSV Leipzig-Engelsdorf gewinnt die Vorrunde der Landesliga und steigt somit direkt in die 1. Liga auf! Das Gefühl war der Hammer... Wir haben unser Ziel erreicht… Viel Applaus gab es auch für Elli und Claudi, die jeweils den dritten und zweiten Platz in der Einzelwertung erturnten. Überragende Leistung. Glückwunsch. Wir sind stolz auf Euch! Es wurde noch eine Weile gefeiert und Siegerfotos geschossen. 23.00 Uhr verließen wir die Turnhalle und ein emotionaler anstrengender super schöner Tag ging zu Ende. Vielen Dank an unsere Trainer und Trainerinnen, die uns so weit gebracht haben, an unsere Fahrer und Fahrerinnen, die uns gut nach Pirna gefahren haben und allen Glückbringern und Glücksringerinnen, vor allem Susi, Viktoria, Felix und ihr Filly-Pferd, die uns die Daumen gedrückt haben, dass dieser Tag gelingt. Vielen DANK!!!

STV-Kindercup und Sachsenmeisterschaften

Pflicht Ak 8/9 in Hainichen am 28. Juni 2014

Im bestens ausgestatteten Sportzentrum Hainichen hatten unsere Turnerinnen der Altersklassen 7 und 8 acht Stationen (Balken, Boden, Sprung und Reck sowie Klettern, Winkelhang, Sprint und Rumpfbeugen zu bewältigen. Schon kleine Hänger an einer der Athletikstationen bedeuteten einen großen Punktverlust. Unsere Kleinen schlugen sich achtbar und landeten am Ende im Mittelfeld. Mit sehr guten Athletikleistungen konnte sich Ella am besten behaupten. Bei den Größeren gelang es Amy und auch Amelie die 30 sec. beim Winkelhang zu halten und auch Geburtstagskind Cathleen schaffte fast die volle Zeit. Die beste Einzelplatzierung erreichte Lien in der Gerätewertung mit Platz 7 von 31 Starterinnen. Am Nachmittag turnte Lilith hochkonzentriert in der Runde der besten 18 sächsischen Turnerinnen der Ak 8/9 als eine der wenigen erst Achtjährigen. Mit sehr guten Wertungen an allen Geräten konnte sie sich am Ende über Platz 9 freuen. Glückwunsch! Alle Ergebnisse findet Ihr demnächst auf www.stv-turnen.de