TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

Wettkämpfe 2019

Folgende Wettkämpfe haben die Turnerinnen und Turner unseres Vereins 2019 erfolgreich bestritten: Meißener Hallenturnfest, 26.01.2019 Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal 16./17.03.19

62. Meißner Hallenturnfest

Auch das Wettkampfjahr 2019 startete für die großen Turnerinnen mit dem Meißner Hallenturnfest. Krankheitsbedingt konnten Anna L. und Smilla nicht mitturnen, so dass Luise und Anna R. nur zu zweit antraten. Mit etwas Verzögerung starteten das Einturnen und der Wettkampf. Startgerät war der Stufenbarren. Beide Turnerinnen zeigten volle und nahezu fehlerfreie Übungen, die mit hohen Punktzahlen belohnt wurden. Nach deiner Pausenzeit aufgrund der viele Starterinnen ging es am Balken weiter. Leider mussten Luise und Anna jeweils einen Sturz in Kauf nehmen. Aber alle anderen leichten und schwierigen Elemente klappten sturzfrei. Der Boden sollte das erfolgreichste Gerät werden. Zwei schöne Übungen mit ansprechender Choreografie und sauber ausgeführten Schwierigkeiten spiegelten sich in hohen Wertungen wieder. Zum Schluss wurden am Sprungtisch von Luise zwei schöne Yamas und von Anna zwei „Halbe rein Halbe raus“ gezeigt. Mit einem guten Endergebnis ging es in die Siegerehrung: Luise belegte Platz 6 und Anna R. Platz 18. -ein sehr gelungener Einstieg in das Wettkampfjahr. Ein großes Dankeschön geht an Clemens, der uns gut durch den Wettkampf begleitet hat und an Mareike, die als Kari den ganzen Tag eingesetzt war.

Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal am 16. und 17.03.19

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Stadtmeisterschaft für viele unserer Turnerinnen statt. Im ersten Durchgang am Samstag waren die jüngsten Mädels der Altersklasse 6/7 an der Reihe. Für viele war es der erste Wettkampf mit den richtigen Wettkampfübungen. Dementsprechend wurden die Erwartungen nicht zu hochgeschraubt und auf ein gutes Durchkommen durch den Wettkampf gesetzt. Beide Mannschaften von Frau Fischer und Frau Woldag zeigten vollständige und gute Übungen, auch wenn es für die Kleinen am Balken noch etwas zu früh war und dadurch einige Stürze in Kauf genommen werden mussten. Am Ende landete die junge AK6 Mannschaft auf Platz 6 und die AK7 auf Platz 4. In der Einzelwertung waren Emma und Selina mit den Plätzen 5 und 6 die Besten. Im 2. Durchgang gingen zwei Mannschaften der AK 8/9 und eine Mannschaft der AK 10/11 an den Start. Für wenige Mädels war es der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse und auch wenn einige von den Starterinnen schon fast „alte Hasen“ in ihrer Leistungsklasse sind, ist jeder Wettkampf wieder aufregend und erfordert viel Aufmerksamkeit. Trotz kleiner Patzer gab es bei 12 Übungen pro Gerät nur einen Sturz am Balken bei der AK 8/9. Die Erwartungen der Trainer Anna L. und Laura wurden übertroffen. Besonders schön war zu sehen, wie sich die Mädels der AK7 und 10/11 gegenseitig motivierten und eine Menge Spaß hatten. Die erste Mannschaft der AK 8/9 ergatterte sich Platz 3 in der Mannschaftswertung und die 2. Mannschaft Rang 5 von 9. Die Mannschaft der AK 10/11 durfte sich auch über Platz 3 freuen. Im Einzel stand Mali auf Platz 1, Emilia auf Platz 2 und Helene O. auf Platz 3. Den letzten Wettkampdurchgang am Samstag bestritten alle Kürturnerinnen, darunter ein paar Mädels, die zum ersten Mal in der höheren Leistungsklasse starteten und sehr aufgeregt waren. Wie bei jedem Wettkampf kann sich jeder über gute Übungen freuen und ärgert sich vielleicht über ein paar blöde Fehler. Keinen Fehler machten die LK2 und LK3 18+ am Balken. Alle vier TSV-Turnerinnen zeigten nahezu perfekte sturzfreie Übungen. Ein weiterer Höhepunkt gelang Elli (LK2 18+) am Stufenbarren, denn sie erhielt auf Ihre Übung eine 10,0, das ist das Höchste, was man in der Ausführung erhalten kann. Ganz nebenbei sei bemerkt, dass sie für die Meisterschaft gerademal dreimal trainiert hat. In der LK3 11 und jünger, sowie 12/13 wurden die neue Bodenübungen mit einer Sicherheit gezeigt, als hätten wir schon -zig Wettkämpfe geturnt. Dies wurde vom Kampfgericht belohnt. Bei der Siegerehrung stand der TSV in allen angetretenen Alters- und Leistungsklassen auf dem obersten Treppchenplatz: Lilly (LK3 11 und jünger), Arielle (LK3 12/13), Amy (LK2 12/13), Anna L. (LK2 16/17), Smilla (LK3 18+) und Elli (LK2 18+). Die Silbermedaille erturnten Amelie (LK3 12/13), Lilith (LK2 12/13), Mareike und Claudi punktgleich (LK2 18+). Auf Rang 3 standen Lia (LK3 11 und jünger), Lien (LK2 12/13) und Johanna (LK3 14/15). Weitere Platzierungen: Morgaine Platz 9 (LK3 11 und jünger), Cathleen Platz 4 und Ella Platz 5 (LK3 12/13) und Leoni Platz 5 (LK3 14/15). Zeitgleich zu den Wettkämpfen am Samstag starteten drei Turnerinnen der AK 8/9 mit Trainerin Frau Eiling bei einem Wettkampf in Markkleeberg. Es war jeweils der erste Wettkampf für die Mädels. Erturnt wurden zwei Medaillen und ein vierter Platz. Super gemacht! Sonntag gingen dann die Wettkämpfe für die Vorschule und die Kür 4 weiter. In der Vorschule starteten nur Clara und Felix, Suna konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Nach einem erfolgreichen Wettkampf durfte sich Felix über die Silbermedaille freuen.
TSV Leipzig-Engelsdorf e.V., Jadebogen 13, 04319 Leipzig, vorstand@turnen-in-engelsdorf.de

Wettkämpfe 2019

Folgende Wettkämpfe haben die Turnerinnen und Turner unseres Vereins 2019 erfolgreich bestritten: Meißener Hallenturnfest, 26.01.2019 Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal 16./17.03.19

62. Meißner Hallenturnfest

Auch das Wettkampfjahr 2019 startete für die großen Turnerinnen mit dem Meißner Hallenturnfest. Krankheitsbedingt konnten Anna L. und Smilla nicht mitturnen, so dass Luise und Anna R. nur zu zweit antraten. Mit etwas Verzögerung starteten das Einturnen und der Wettkampf. Startgerät war der Stufenbarren. Beide Turnerinnen zeigten volle und nahezu fehlerfreie Übungen, die mit hohen Punktzahlen belohnt wurden. Nach deiner Pausenzeit aufgrund der viele Starterinnen ging es am Balken weiter. Leider mussten Luise und Anna jeweils einen Sturz in Kauf nehmen. Aber alle anderen leichten und schwierigen Elemente klappten sturzfrei. Der Boden sollte das erfolgreichste Gerät werden. Zwei schöne Übungen mit ansprechender Choreografie und sauber ausgeführten Schwierigkeiten spiegelten sich in hohen Wertungen wieder. Zum Schluss wurden am Sprungtisch von Luise zwei schöne Yamas und von Anna zwei „Halbe rein Halbe raus“ gezeigt. Mit einem guten Endergebnis ging es in die Siegerehrung: Luise belegte Platz 6 und Anna R. Platz 18. -ein sehr gelungener Einstieg in das Wettkampfjahr. Ein großes Dankeschön geht an Clemens, der uns gut durch den Wettkampf begleitet hat und an Mareike, die als Kari den ganzen Tag eingesetzt war.

Stadtmeisterschaft und Markkleeberg Pokal am

16. und 17.03.19

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Stadtmeisterschaft für viele unserer Turnerinnen statt. Im ersten Durchgang am Samstag waren die jüngsten Mädels der Altersklasse 6/7 an der Reihe. Für viele war es der erste Wettkampf mit den richtigen Wettkampfübungen. Dementsprechend wurden die Erwartungen nicht zu hochgeschraubt und auf ein gutes Durchkommen durch den Wettkampf gesetzt. Beide Mannschaften von Frau Fischer und Frau Woldag zeigten vollständige und gute Übungen, auch wenn es für die Kleinen am Balken noch etwas zu früh war und dadurch einige Stürze in Kauf genommen werden mussten. Am Ende landete die junge AK6 Mannschaft auf Platz 6 und die AK7 auf Platz 4. In der Einzelwertung waren Emma und Selina mit den Plätzen 5 und 6 die Besten. Im 2. Durchgang gingen zwei Mannschaften der AK 8/9 und eine Mannschaft der AK 10/11 an den Start. Für wenige Mädels war es der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse und auch wenn einige von den Starterinnen schon fast „alte Hasen“ in ihrer Leistungsklasse sind, ist jeder Wettkampf wieder aufregend und erfordert viel Aufmerksamkeit. Trotz kleiner Patzer gab es bei 12 Übungen pro Gerät nur einen Sturz am Balken bei der AK 8/9. Die Erwartungen der Trainer Anna L. und Laura wurden übertroffen. Besonders schön war zu sehen, wie sich die Mädels der AK7 und 10/11 gegenseitig motivierten und eine Menge Spaß hatten. Die erste Mannschaft der AK 8/9 ergatterte sich Platz 3 in der Mannschaftswertung und die 2. Mannschaft Rang 5 von 9. Die Mannschaft der AK 10/11 durfte sich auch über Platz 3 freuen. Im Einzel stand Mali auf Platz 1, Emilia auf Platz 2 und Helene O. auf Platz 3. Den letzten Wettkampdurchgang am Samstag bestritten alle Kürturnerinnen, darunter ein paar Mädels, die zum ersten Mal in der höheren Leistungsklasse starteten und sehr aufgeregt waren. Wie bei jedem Wettkampf kann sich jeder über gute Übungen freuen und ärgert sich vielleicht über ein paar blöde Fehler. Keinen Fehler machten die LK2 und LK3 18+ am Balken. Alle vier TSV-Turnerinnen zeigten nahezu perfekte sturzfreie Übungen. Ein weiterer Höhepunkt gelang Elli (LK2 18+) am Stufenbarren, denn sie erhielt auf Ihre Übung eine 10,0, das ist das Höchste, was man in der Ausführung erhalten kann. Ganz nebenbei sei bemerkt, dass sie für die Meisterschaft gerademal dreimal trainiert hat. In der LK3 11 und jünger, sowie 12/13 wurden die neue Bodenübungen mit einer Sicherheit gezeigt, als hätten wir schon -zig Wettkämpfe geturnt. Dies wurde vom Kampfgericht belohnt. Bei der Siegerehrung stand der TSV in allen angetretenen Alters- und Leistungsklassen auf dem obersten Treppchenplatz: Lilly (LK3 11 und jünger), Arielle (LK3 12/13), Amy (LK2 12/13), Anna L. (LK2 16/17), Smilla (LK3 18+) und Elli (LK2 18+). Die Silbermedaille erturnten Amelie (LK3 12/13), Lilith (LK2 12/13), Mareike und Claudi punktgleich (LK2 18+). Auf Rang 3 standen Lia (LK3 11 und jünger), Lien (LK2 12/13) und Johanna (LK3 14/15). Weitere Platzierungen: Morgaine Platz 9 (LK3 11 und jünger), Cathleen Platz 4 und Ella Platz 5 (LK3 12/13) und Leoni Platz 5 (LK3 14/15). Zeitgleich zu den Wettkämpfen am Samstag starteten drei Turnerinnen der AK 8/9 mit Trainerin Frau Eiling bei einem Wettkampf in Markkleeberg. Es war jeweils der erste Wettkampf für die Mädels. Erturnt wurden zwei Medaillen und ein vierter Platz. Super gemacht! Sonntag gingen dann die Wettkämpfe für die Vorschule und die Kür 4 weiter. In der Vorschule starteten nur Clara und Felix, Suna konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein. Nach einem erfolgreichen Wettkampf durfte sich Felix über die Silbermedaille freuen.